Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  



concert-news präsentierte:
Zugezogen Maskulin
23.02.2018 | Uebel & Gefährlich


Setlist: J.Bernhardt
8.4.2018


Setlist: Wolf Alice
1.11.2017


Setlist: The National
21.10.2017


Setlist: Kings Of Convenience
08.05.2017


Setlist: Fenech-Soler
09.03.2017

Setlist: Einstürzende Neubauten
Elbphilharmonie

Setlist: Minor Victories
Markthalle


Setlist: Abay
Reeperbahn Festival


Setlist: Helgen
Hanseplatte


Setlist: Queensrÿche
Gruenspan


Setlist: Rainbrother
Aalhaus


Setlist: Mark Lanegan
Uebel&Gefährlich


Setlist: Editors
Mehr! Theater


Setlist: DMA's
Prinzenbar, 3.11.15


Setlist: Cayucas
Kleiner Donner, 19.9.15


Setlist: Paul Smith
Molotow, 19.9.15


Setlist: The Charlatans
Indra, 04.09.15


Setlist: Marcus Wiebusch
Syltfähre, 23.07.2015


Setlist: Torpus & The Art Directors
Park Fiction, 20.07.2015


Setlist: The Slow Show
Prinzenbar, 25.04.2015


Setlist: Einar Stray
Knust, 24.05.2015


Setlist: Ibeyi
Prinzenbar, 19.04.2015


Setlist: Champs
Prinzenbar, 05.03.15


Setlist: Carl Barât And The Jackals
Molotow, 26.2.15


Setlist: Team Me
Knust, 25.04.2015


Setlist: Gaz Coombes
13.2.2015 | Rock Café


Setlist: Stars
21.1.2015 | Knust


Setlist: Ben Shadow
05.10.2014 | Knust


Setlist: Rhonda
05.10.2014 | Knust


Setlist: Trümmer
22.08.2014 | Hanseplatte


Carnival Youth | Knust

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Manic Street Preachers | Große Freiheit 36

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

The Temperance Movement | Knust

Foto: Stephan Schulz

Ben Caplan | Nochtspeicher

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

John Allen | Nochtspeicher

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

A Mote of Dust | Kleiner Donner

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

The Used | Knust

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Wakey! Wakey! | Knust

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Meadows | Grüner Jäger

Foto: Doreen Reichmann

Silversun Pickups | Knust

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Bloc Party | Markthalle

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Daughter | Grünspan

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

The Maccabees | Markthalle

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

The Posies | Monkeys Music Club

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Ian Fisher| Kukuun

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Coasts | Molotow

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Nada Surf| Mojo

Foto: Doreen Reichmann

Mehr


Sommer in Altona 2018

21. Mai 2018 - 6:00:19 - concert-news präsentiert, Sommer in Altona 2018

Wo fängste an, wo hörst du auf? Wo gehste hin … und wo gehste auch noch hin? Frohes neues Jahr, bald ist wieder Sommer in Altona. Und da spielen dann eine Menge toller Bands.

Zum Beispiel die tolle Mine, die mit “Alle Liebe nachträglich” mit Fatoni und ihrem Orchester-Album gleich zwei tolle Silberlinge im Gepäck hat. Rocky Votolato spielt auch. Die legendären Yo La Tengo. Und Die Sterne und The Dead South und Madeline Juno. Ganz groß wird es natürlich bei La Dispute, ganz klein bei Unter meinem Bett mit Doktor Renz, natürlich Bernd Begemann und Deniz Jaspersen, mit Die Höchste Eisenbahn und einigen mehr.

Zwischen dem 28. Juli und dem 29. August läuft das Ganze zwischen Königsstraße und Nobistor, Tickets gibt es bei der Theaterkasse Schuhmacher. Und ein paar vielleicht auch hier irgendwann zu gewinnen … (mf)




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

3 Fragen an: Kafvka

20. Mai 2018 - 6:00:36 - 3 Fragen, concert-news präsentiert, Hafenklang

Vor wenigen Wochen veröffentlichten  Kafvka ihr zweites Album “2084”. Siehe und höre auch hier. Danke. Ihr tolles Album. “2084” ist ein politisches Album einer politischen Band. Die allerdings nicht nur drüber singt, sondern sich auch aktiv einsetzt. So hat KafvkaRapper Jonas mit ein paar Freunden Flüchtlinge willkommen gegründet. “Um Flüchtlingen WG-Zimmer mittlerweile europaweit zu vermitteln”, erzählt Drummer Stephan Ifkovits. “Eine weiterhin sehr wichtige Sache! Wir denken, das zeigt auch ganz gut, dass wir versuchen, unsere Musik mit unserem Alltag und unserem Handeln zu verbinden. Schon im ersten Album ‘Hände Hoch!’ gab es den Song ‘Lampedusa’ und auch im neuen Album ‘2084’ sprechen da Songs wie ‘2018’ oder ‘Fick dein Volk’ eine sehr klare Sprache.”

Am 1. Juni spielen Kafvka im Hafenklang. Wir präsentieren die Show, hauen die Tage noch Tickets raus und fragten bei der Band vorab mal kurz nach. Wie oben auch unten: Antworten von  Drummer Stephan Ifkovits.

Rock im Park, Die Toten Hosen-Support, Komplimente von radioeins, jetzt auch noch ein Interview mit uns – läuft grad bei euch. Wie muss es in Zukunft laufen, was muss noch besser laufen?
Wir sind auf jeden Fall schon sehr glücklich mit dem, was wir bislang erreicht haben. Hätte uns das jemand am Anfang gesagt, als wir die Band gegründet haben, hätten wir das nie geglaubt. Das ist zwar so eine Standard-Antwort, aber auf uns trifft sie definitiv zu. Das Wichtigste dabei ist, dass wir Spaß daran haben, Musik zu machen und vor allem die Energie live mit den Leuten zu teilen. Auch die Stimmung in der Band ist sehr gut, was schon mega wichtig ist, wenn man z.B. einen ganzen Tag gemeinsam im Tourbus auf der Autobahn verbringt. Besser laufen kann es immer, vor allem wollen wir einfach weiter möglichst viel live spielen und Spaß mit den Leuten haben, egal ob vor 50 oder 10.000 Leuten!

Kafvka live – was dürfen wir erwarten?
Abriss! Live ist einfach unser Ding, egal wo und egal wie. Selbst Leute, die uns vorher nicht so toll fanden, werden in der Regel nach einem Konzert Fans von uns. Wir denken, die Leute können einfach spüren, dass wir Bock auf der Bühne haben und wir sie mit ins Boot holen wollen, weil schließlich geht es ja um ein gemeinsames Erlebnis, das man nicht vergessen sollte.

In euer Bio steht, dass ihr aus Berlin-Lichtenberg kommt – hätte Berlin nicht gereicht? Und wie ist es so in Berlin-Lichtenberg?
Also da steckt jetzt kein besonders tiefgehender Gedanke dahinter, unser Proberaum ist einfach in Lichtenberg und ein paar aus der Band wohnen auch in dem Kiez. Alles begann also irgendwie in Lichtenberg, das verkündet ja Jonas auch gleich am Anfang vom Song „Klein in der Großstadt“. Vielleicht ist auch der Kontrast einfach interessant, da Lichtenberg mal ‘ne Nazi-Hochburg war und die AfD dort glaube ich auch aktuell viele Prozente hat und wir uns ja doch stark gegen diese Idioten positionieren.

Interview: Mathias Frank

 


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

With Full Force 2018

19. Mai 2018 - 6:00:47 - Auswärtsspiel, Festivals

With Full Force 2018Auch in diesen Jahr verwandelt sich Ferropolis wieder von der Stadt aus Eisen in die Stadt des Eisens. Bzw. des Metals. Und zwar zum 25. Jubiläum des With Full Force Festival am 14 – 16 Juni 2018.

Zum Jubiläum fährt das Festival aber dann auch mal so richtig auf. Nicht nur bei den Headlinern Parkway Drive, Judas Priest und Bullet For My Valentine merkt man /, dass auch in diesem Jahr das Programm aus Metal besteht – jedoch auch unterschiedlichsten Genres. Auch im restlichen Festival Line Up gibt es die komplette Vielfalt des Metals zu entdecken.

Da haben wir zum Beispiel die traditionelle Knüppelnacht, die in diesem Jahr auf zwei Nächte erweitert wird, auf der es dann Black und Death Metal zu sehen geben wird. Mit dabei sind z.B. Cradle of Fith, Belphegor, Unleashed und Septicflesh.

Es gibt natürlich auch wieder einen sehr breit gefächerten Core Bereich, dieser zieht sich dann z.B. mit 8 Kids und Being As An Ocean vom Post Hardcore, über Metalcore mit Asking Alexandria weiter über den New York Hardcore mit Madball und H2O bis hin zum klassische Hardcore Bereich mit Knocked Loose, First Blood oder den Co-Headlinern Hatebreed.

Aber auch dabei bleibt es nicht, so gibt es zum Beispiel mit Dritte Wahl auch etwas Punk, mit Dagoba etwas Djent, mit Johnny Deathshadow Gothic Metal oder mit Asteroid Boys Rap-Metal. Seit einer Auszeit auch wieder mit dabei: Mambo Kurt mit seiner Heimorgel. Dazu kommt die Wiederholung des im letzten Jahr ausgefallen Apokalyptica-Konzertes, die ihre gesamten Metallica-Stücke spielen werden.

Und es bleibt weiter spannend, so gibt es zum Jubiläum auch noch ein Big Anniversary Surprise, trotz bohren haben wir leider nicht erfahren können, um wenn sich hierbei handelt. Wer schon sein Ticket hat, kann sich also freuen! Wer nicht sollte sich möglichst schnell darum kümmern das Wochenende frei zu nehmen und sich noch schnell eins zu besorgen! (ds)

 


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: The Damned

18. Mai 2018 - 12:00:35 - concert-news präsentiert, Fabrik, Konzert-Tipps, Verlosungen

Laut.de vergibt 5 von 5 Sternen und schreibt: “Die Punk-Institution auf dem Weg in die Unsterblichkeit.”, der Metal Hammer vergibt 6 von 7 Sternen und nennt es ein “lässiges Alterswerk”, Ox und Mind The Gap sind begeistert, das Intro nicht, The Damned haben alles richtig gemacht. Im April erschien “Evil Spirits”, das erste Album seit zehn Jahren.

Am 25. Mai präsentieren wir euch The Damned in der Fabrik. Wir freuten uns bereits hier. Und verlosen hier und jetzt 2×2 Tickets. Schickt uns einfach eine Mail mit eurem kompletten Namen und dem Betreff “Evil Tickets” an verlosung(at)concert-news.de (Teilnahmebedingungen), am Montag schon wird gelost. (mf)


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Album der Woche: Ash

18. Mai 2018 - 6:00:38 - Album der Woche

Die klingen ja … wie früher! Wie gut! Ash veröffentlichen mit “Islands” ein neues Album, das gar nicht so neu klingt. Kann man abfeiern, kann man ablehnen, wir sagen: Album der Woche. Auflegen, grinsen, genießen. Und danach mal wieder Weezer hören. Old School, Baby. Wer trinkt mit uns ein Bier am Strand?

2018 veröffentlichen Ash wieder auf Infectious Music, hier erschien unter anderem einst ein Album namens “1977”, ein paar Jahre später auch “Free All Angels”. Was nicht bedeutet, dass “Islands” genau so klingt. Es hat nur den Charme von damals, das Spontane, das Schnoddrige. Jedenfalls meint man das, will man das … feiert man das. Feiern wir das. Lieder wie den Opener “True Story”, das gechilltere “Annabel” oder das dreckig-kräftige “Buzzkill“.

Doch dann? Kommen zum Beispiel die Ballade “Don’t Need Your Love” oder auch “Did Your Love Burn Out?” dezent psychedelisch. Zum Springen schön klingt später “Silver Suit”, einfach nur wunderbar das stillere “It’s A Trap”, ganz schön poppig “Is It True?”. Und wenn dann alle zwölf Songs durch sind, stellt man fest: Die klingen ja … gar nicht nur wie früher. Sondern einfach nach Ash. Nach Ash im Jahre 2018, die einfach mal 26 Jahre Bandgeschichte in ein Album gepackt haben. Mit all ihren Stärken, mit vielen Richtungen und noch mehr Ideen. Und dem Wissen: Früher war vieles besser. Aber nicht alles. (mf)

PS: Das Album kauft ihr euch bitte bei finestashvinyl.de, logisch. Danke.


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: Black Map & Black Orchid Empire

17. Mai 2018 - 6:00:02 - concert-news präsentiert, Headcrash, Konzert-Tipps, Verlosungen

Wir sagen jetzt nicht noch mal, wer Black Map sind. Haben wir hier und hier schon getan. Und wir sagen auch nicht noch mal, wie gut die sind. Oder wie gut auch Black Orchid Empire sind. Steht ja ebenfalls hier. Was wir sagen: Es gibt Tickets!

Am 25. Mai spielen die beiden Bands im Headcrash – wir verlosen hier und jetzt 2×2 Tickets. Und das geht wie immer denkbar einfach. Schickt uns einfach eine Mail mit eurem kompletten Namen und dem Betreff “Black Map Empire” an verlosung(at)concert-news.de (Teilnahmebedingungen), Anfang kommender Woche wird gelost. (mf)




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Future. Ist jetzt.

16. Mai 2018 - 6:00:41 - Albumreview, Hurricane Festival 2018

Lass mal tanzen. Ich will Pizza? Nein. Delikatessen. Kein Scheiß, lieber Kunst. Moonbootica. Die Gourmet-Beat-Bastler DJ Oliver Kowalski (hier: KoweSix) und Tobi Tobsen von Fünf Sterne Deluxe (hier: Tobitob) haben ein neues Album. “Future”.

“Future” ist das fünfte Album der Band. Und man muss kein Elektroniker sein, um sich dieses gute Stück gut anzuhören zu können. Weil die beiden Soundköche einfach gute Songs gemacht haben. Intelligente Songs, eingängige, poppige, spannende – schöne Songs. Und dabei trotzdem mächtig auf die Kacke hauen. Aber erst am Ende. Anfangs nämlich zelebrieren Atmosphärisch-Kaltes wie “Electricity” mit Emily Breeze, Verspieltes wie “Do Not Do Me (Like Dis)” mit Nneka, Oldschool-Poppiges wie “Covered In Gold” mit Jack Beauregard oder Dunkleres wie “Alive” mit Aroma. Doch am Ende verzichten sie auf Gäste, auf Pop, auf Ballast. Und drehen die Beats auf, ballern drauf los, ab in den Club. 1, 2, 3 … Techno. Gut. (mf)

Moonbootica live: Hurricane Festival und Moonbootica Open Air.




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Der mit DeWolff tanzt

15. Mai 2018 - 6:00:48 - concert-news präsentiert, Konzert-Tipps, Schanzenzelt 2018

Hattet ihr heute schon Frühstück? Oder den Blues? Nicht? Dann ist die richtige Zeit für DeWolff, für „Big Talk“ und vor allem für das zugehörige, geschmacksichere Video. Und sagt hinterher nicht, wir hätten euch nicht zumindest ein bisschen gewarnt. Aus den Niederlanden importiert, gehören die drei jungen und ziemlich psychedelischen Bluesrocker wohl derzeit zu den frischesten Ideen im Genre mindestens europaweit.

Apropos jung: Das kürzlich erschienene sechste Album „Thrust“ ist, ja, genau, tatsächlich schon das sechste Album innerhalb einer Bandhistorie, die gerade mal bis ins Jahr 2007 zurückreicht. Ob übrigens auf finestvinyl.de oder im Konzert: DeWolff, schaffen es ohne Übertreibung stets zwar deutlich über die Untertreibung hinaus. Gehen aber mit ihren selbst gegniedelten Strickmusterbögen nahezu niemals über unangemessene Nadelstiche hinaus. Klingt für euch nach zurücklehnen und irgendwas mit Ohrensessel? Könnt ihr machen aber dann wird es auch nur halb so geil. Schenkt den Southern Comfort ein: Das wird klasse und heiß am 31. Mai im Schanzenzelt (concert-news präsentiert). (kel)




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: About Songs Festival

14. Mai 2018 - 6:00:55 - concert-news präsentiert, Festivals, Verlosungen

Leute. Das wird einfach mal gut. Sehr gut, sehr besonders. BlaudzunBarbarismsME + MARIE und John Van Deusen. An einem Abend, in einem Club. Und dann auch noch im Knust.

Am 20. Mai findet das About Songs Festival statt, über das wir hier mit Jörg Tresp von Devil Duck Records sprachen, die das Festival veranstalten. Doch weil … öhm … es nicht nur about Songs, sondern auch about euch geht, freuen uns jetzt nicht nur weiter vor, sondern hauen einfach mal wieder 2×2 Tickets für den Abend raus. TICKETVERLOSUNG! Schickt uns dafür eine Mail mit eurem kompletten Namen und dem Betreff “About Me” an verlosung(at)concert-news.de (Teilnahmebedingungen), wir losen schon übermorgen aus. (ptk)


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Bessere Zeiten

13. Mai 2018 - 6:00:03 - Hafenklang, Konzert-Tipps

Und dann ist alles wieder gut. Lächeln, Glück, Zufriedenheit. Kann man der Welt nicht mal Martha vorspielen? Sie wäre eine bessere, diese Welt. Mit “Ice Cream And Sunscreen“. Zum Beispiel. Und nur ein Song von vielen. Vielen guten. Pop trifft Punk und doch kein klassischer Pop-Punk. Bitte auch mal “Precarious (Supermarket Song)” und “Present, Tense” hören.

Seit 2011 gibt es Martha schon, bestehend aus den beiden Geschwistern Naomi (Bass / Gesang) und Nathan Griffin (Drums und Gesang) sowie Daniel Ellis und JC Cairns (beide Gitarre / Gesang). Man spielte mit Bands wie Joyce Manor und Iron Chic oder auch, auf persönliche Einladung von Billy Bragg, auf dem Glastonbury Festival. Zwei Alben haben sie bisher gemacht, noch in diesem Jahr soll das dritte erscheinen. Hoffentlich bald, die Welt braucht es. Und wir brauchen Martha. Am 19. Juli bekommen wir sie, dann spielen sie im Hafenklang. (mf)




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: Knack den Krebs

12. Mai 2018 - 12:00:21 - Konzert-Tipps, Prinzenbar, Verlosungen

Unsere Freunde von Knack den Krebs laden am 31. Mai zur Ladies Night ein. Zumindest auf der Bühne geben sich sieben Künstlerinnen die Hand und spielen ein astreines Unplugged-Set zugunsten der “Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V.”. Jeder erspielte Euro fließt auf gerader Strecke in die Musiktherapie der Kids.

Das diesjährige Line up in der Prinzenbar könnte energiegeladener nicht sein. Für frechen Indiepop sorgt Deine Cousine. Cool und groovy setzt Powerfrau Jessy Martens noch einen drauf. Jazz und Soul kommt von der holländisch-indonesischen San Glaser. Und melancholische Stimmgewalt bieten Lina Maly sowie Emily Roberts. Außerdem mit dabei die smarte Entertainerin Kat Wulff und die deutsch-türkische Singer-Songwriterin Elif, die sich mit ihrem Album “Doppelleben” einen Namen als wohlerzogene Rebellin gemacht hat. Eröffnet wird der Abend, ganz in alter Tradition, vom Initiator Falk.

Für dieses Herzensprojekt verlosen wir 1×2 Tickets. Schickt uns eine E-Mail mit eurem kompletten Namen und dem Betreff  Knack den Krebs an verlosung(at)concert-news.de (hier gibt es die Teilnahmebedingungen). Als Dank lasst trotzdem gern eine Spende für die Kids da! (tki)




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Weserliebe

12. Mai 2018 - 6:00:04 - Astra-Stube, Konzert-Tipps

Hamburg. Bremen. Vieles passt zusammen, manches nicht, manchmal ist es: Liebe. Liebe Gunners, wir lieben eure Platten. Nicht alle, aber erschreckend viele. Zum Beispiel zwei eurer zuletzt veröffentlichten. Von: Arterials und Tied To A Bear. Passender Weise spielen die Hamburger und die Bostoner am 20. Mai gemeinsam in der Astra Stube.

Bereits am 20. April ist “Constructive Summer” erschienen, das Album der Arterials aus Hamburg (mit Leuten von No Weather Talks, Tackleberry und Just Went Black), das Album zu dessen Ehren die Release-Party steigt. Ein dreckig-melodisches Punkrock-Album, hin und wieder mit Indie, fast Hardcore und Rock N Roll gepimpt, aber dabei niemals verwässert. Sondern stets gekonnt, stets wunderschön.

Davor spielen Tied To A Bear aus Boston auf, im Gepäck haben sie ihr nagelneues Album “True Places” (erschien am 4. Mai). Und das ist fast noch einen Zacken stärker als  “Constructive Summer”, ganz sicher hat es die größere Hymne am Start: “Chrysalis”. Zwölf Songs sind auf dem Alben, manche schnell, mitreißend, Punkrock, andere gemäßigt, Midtempo, intensiv, schwer … und schon wieder schön. Wunderschön. Weserschön. 20. MaiAstra Stube. (mf)




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: Sleep

11. Mai 2018 - 12:00:54 - concert-news präsentiert, Konzert-Tipps, Markthalle, Verlosungen

Warum verschläft man eigentlich eine derart hart an allen Synapsen sägende Band über viele Jahre hinweg in fast maximal beunruhigender Konsequenz? Die Frage wird sich zwar nicht mehr ausreichend beantworten lassen. Gleichwohl gelten Sleep aus Oakland, gelten Matt Pike (High On Fire), Sänger und Bassist Al Cisneros (Shrinebuilder) sowie der später hinzu gestoßene Schlagzeuger Jason Roeder (Neurosis) als unbequeme Doom-Stoner auf Level 14 von 12. Aber wer gilt schon ernsthaft als Querulant, nur weil er sich mit der eigenen Firma darüber entzweit, dass die 1-Track-Platte „Dopesmoker“ aus 2003 unter dem Titel „Jerusalem“ schon Jahre vorher in kleinere Kapitel gezwängt wurde. Frevel, das. Und apropos Konsequenz: Kann man sich ja einfach auch mal auflösen danach.

Dann vor auch schon wieder neun Jahren konkrete Sleep-Reunion-Lebenszeichen. Vor wiederum vier Jahren mit „The Clarity“ eine zehnminütige Stellungnahme aus dem städtischen Tiefbauamt. Und heute: Albumpläne? Vielleicht. Tour? Ganz sicher. Röhrenverstärker? Immer noch.

Wir verlosen 2×2 Tickets. Für Sleep am 19. Mai in der Markthalle (concert-news präsentiert). Schickt uns einfach eine Mail mit eurem kompletten Namen und dem Betreff “Verschlafen” an verlosung(at)concert-news.de (Teilnahmebedingungen). (kel)



Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Album der Woche: Silberbart

11. Mai 2018 - 6:00:37 - Album der Woche

Silberbart CoverHeute, am 11. Mai, vor zwei Jahren starb Peter Behrens. Trio sind bekanntlich schon viel länger Geschichte und Behrens‘ allererste Krautrock-Kombo Silberbart sowieso erst recht. Und wir gerade so? Fanden keinen, auch nur annähernd ausreichend verdienten aktuellen Album der Woche-Kandidaten für diesen Tag. Doch Not macht neugierig. Also einfach mal via Peter Behrens-Suchmaschinengenerator „4 Times Sound Razing“ gefunden, aufgelegt und … gestaunt. Erschienen übrigens 1971 bei Phillips, die so herrlich rumeierten in ihrer überlieferten Presseinfo: „Die Atonalität, die auf die Beziehung zu einem Grundton verzichtet und sowohl in der Akkordbildung als auch in der Melodieführung alle harmonischen Bindungen hinter sich läßt, gibt den Musikern viel Freiheit. Wichtig: Silberbart macht keine Atonale Musik, sondern verarbeitet atonale Möglichkeiten.

Bescheidwisser hangeln sich jetzt einige Promille aufwärts den letzten Satz entlang. Oder erfreuen sich an den Vorwehen von Silberbart, die viel mit James Last, einer Schlagerkarriere, Deep Purple, Led Zeppelin, Jimi Hendrix und dem Jazzschlagzeuger Peter Behrens zu tun haben. Und wer sich „4 Times Sound Razing“ heute aufmerksam anhört (oder vermutlich erfolglos versucht, es im ansonsten allerbestens sortierten finestvinyl.de-Archiv zu finden), wird sich vielleicht eines fragen: Wie, warum und weshalb gelang Peter Behrens der Sprung als progressiver Silberbart mit Support-Slots für Frumpy und Kraftwerk zum legendären Remmler-Trio und in die Hitparade. Könnte die Antwort uns verunsichern? Irgendwie hoffen wir es ja ein bisschen. (kel)


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: Fuck Yeah

10. Mai 2018 - 6:00:42 - concert-news präsentiert, Konzert-Tipps, Nochtwache, Verlosungen

Das sind schon … schräge Typen. Heißen Fuck Yeah und nennen ihr Album “Funny Farm”. Das gute Stück ist seit wenigen Tagen draußen und das ist ganz greifbar und braucht ein bisschen, doch dann, irgendwann und durchaus bald wird es ziemlich … gut. Indie trifft frühen Alternative Rock, bisschen klassisches Rockzeug dazu, bisschen 80er-Einflüsse, Soul, Kraut und so was wie Balladen gibt es auch. Fix was los. Auf der Farm …

Fuck Yeah kommen aus München, 2016 erschien das Debüt, mit dem man mit Maximo Park oder Frightened Rabbits spielte, jetzt gibt es den Nachfolger. Und Fuck Yeah wieder live. Am 17. Mai präsentieren wir euch Fuck Yeah in der Nochtwache. Und verlosen hier und jetzt 2×2 Tickets. Schickt uns einfach eine Mail mit eurem kompletten Namen und dem Betreff “Fick dich” an verlosung(at)concert-news.de, checkt vorab die Teilnahmebedingungen – und schaut euch als Einstimmer das neue Video zu “The Lever” an. Bockt! (ptk)

 


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Es geht um Meer

9. Mai 2018 - 14:00:04 - Auswärtsspiel, Konzert-Tipps

Jan und Kina haben eine Idee. In der Kulisse von lodernder Lagerfeuer-Glut, FreundInnen und einer ganzen Batterie Babyphones. Es ist Wendland, es ist KW6, es ist einer dieser undogmatischen und lebendigen Abende, die für immer bleiben. Etwas bewegen, sich nicht mit jedem neuen ertrunkenen Menschen im Mittelmeer abfinden wollen und doch eigentlich viel zu weit weg, um wirklich Löcher in Zäune flexen zu können. Eigentlich.

Manchmal löscht gefühlte Hilflosigkeit jedes Feuer. Heute Abend nicht. Vielleicht waren hier ein bisschen Bio-Rotwein, dort ein wenig regionaler Voelkel-Saft mit Schuss im Spiel, als der Satz endlich ausgesprochen wurde: „Lasst uns doch Kettcar einladen“. #Feuer, #Solidarität und #Kohle wirken nach bis zum Frühstück und weit darüber hinaus. Dann passiert das Unglaubliche:


weiter…


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: PISH

9. Mai 2018 - 6:00:27 - concert-news präsentiert, Konzert-Tipps, Molotow SkyBar, Verlosungen

Seit unserem ersten Artikel zu PISH aka Pål Vindenes von Kakkmaddafakka konnten wir unsere ersten Vermutungen, damals noch basierend auf nur zwei Singles, verifizieren: Das selbstbetitelte Album “PISH” ist mittlerweile veröffentlicht und bietet leichtfüßige Sommersongs mit melancholischem Unterton.

Ähnlich wie Vindenes in seinem Video zu “Crime” sieht man sich auf der Vespa durch südliche Gefilde cruisen, den warmen Wind in den Haaren (auch wenn das Video tatsächlich in Norwegen gedreht wurde). Gut, dass der Frühling auch schon in Hamburg Einzug erhalten hat! Wie das live umgesetzt wird und ob es auch ein paar Hits der Band geben wird, darf dann am 16. Mai im Molotow erlebt werden.

Das Konzert ist mittlerweile schon von der Skybar in den Club verlegt worden und ihr könnt umsonst dabei sein! Schreibt einfach eine Mail an verlosung@concert-news.de, nennt uns euren vollen Namen und fügt den Betreff “Big P” ein. Wir losen bis übermorgen 18:00 2×2 Gästelistenplätze aus! (eh)




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Auswärtsspiel: Roskilde

8. Mai 2018 - 12:00:29 - Auswärtsspiel, Festivals

Nick Cave & The Bad Seeds, Massive Attack, Charlotte Gainsbourg und Interpol. Durchatmen. Weiter: Mike Skinner & Murkage Present Tonga, Touché Amoré und Joey Bada$$. Durchatmen. David Byrne … wir könnten jetzt noch eine gute Stunde lang und länger das orange Plakat ablesen und der Vorfreude ein neues Zuhause geben. Was für eine geile Live-Party beim Roskilde Festival 2018 . Doch nicht nur.

Die Whistleblowerin Chelsea Manning und die bekannte Umweltaktivistin Tuina Nikienta Olivier aus Burkina Faso sind ebenso vor Ort mit ihren Botschaften. Und was hat es mit der sogenannten „antikapitalistischen Schlange“ auf sich? Oder dem „Weltcup gegen Ungleichheit“? Wohl nur selten auf der gesamten Welt gelingt einem Festival ein solcher Spagat zwischen mächtigem Drecksau-Gefühl auf der einen guten und, ja, ohnmächtigem Drecksau-Gefühl auf der anderen, nicht so guten Seite. Oder ist das doch nur eine Frage der Perspektiven? Findet es heraus.

Roskilde Festival 2018 | 30. Juni bis 7. Juli | Tickets bei der Theaterkasse Schumacher. UPDATE: Das Festival ist mittlerweile ausverkauft! Trotzdem gilt nach wie vor: Beste Tipps zur Anreise bei der Theaterkasse und/oder in den einschlägigen Facebook-Gruppen. Fragt uns doch einfach unter termine@concert-news.de. (kel)



Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher