Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

3 bis 4 Fragen an: Aydo Abay (Ken)

Hallo Aydo! Schön, dich mit Ken wieder in Hamburg im Hafenklang (29. April) zu erleben. Im jüngsten Visions-Interview sagst du, du habest abgeschlossen mit der Attitüde Dinge zu verurteilen ohne sie genauer unter die Lupe zu nehmen. Ist unter anderem aus diesem Denkwandel auch das „Brothers in Arms“ – Cover entstanden? Um eben diese überraschenden Facetten zu zeigen, die das Stück in eurer Bearbeitung erfahren hat?

Musikalisch war ich noch nie ängstlich und hatte bzw. habe keinerlei Berührungsängste. Man weiß ja gar nicht, was man eventuell verpasst, wenn man es nicht wenigstens mal ausprobiert hat. Das ist das Wunderbare an Ken. Man kann alles mit jedem jederzeit und überall ausprobieren. Und es kommen seltsame Sachen dabei heraus. Als letztes ein wunderschönes Scooter – Medley. Undenkbar mit meiner alten Band.

Was hat dich in den Jahren bisher, abgesehen von Tourterminen, in unsere schöne Stadt gezogen?

Ich bin sehr gerne und recht häufig in Hamburg. Es ist ja auch eine wunderschöne Stadt und immer einen Besuch wert. Nette Menschen, viele Freunde und Studioaufenthalte geben mir auch oft die Gelegenheit nach Hamburg zu kommen

Georg Brenner (Urlaub in Polen) hat ja maßgeblichen Anteil am Sound des Albums. Kannst du dir vorstellen, auch mal ein UiP-Stück ins Set einzubauen oder werdet ihr auf der Tour ausschließlich eigene Stücke spielen?

Eine fantastische Idee. Ich werde es mal mit einbringen. Mal sehen was der liebe Georg davon hält. Wir müssen ja auch noch ein paar Blackmail Songs spielen. Das wird ein dickes Set.

Kaum war „Yes We“ veröffentlicht, da hast du über Facebook bereits ein neues Projekt angekündigt. Was hat es damit auf sich?

Ich habe den unbändigen Drang weiterzuarbeiten. Wir befinden uns gerade in der Findungsphase für „Abay Road“. Das ist zumindest der vorläufige Arbeitstitel für die neue Platte. Ich würde gerne schnell was neues fertig haben.Es gibt noch soviel neues. Ich muss es ausprobieren, solange ich Spaß dran habe. Es muss spannend bleiben. Wir freuen uns auf die Tour, die Menschen und die Abenteuer.

(kel)


Einen Kommentar schreiben