Wenn das kein Freudenfest für den Hobby-Musikhistoriker ist. Meursault klingen auf “Pissing on Bonfires|Kissing with Tongues” in vollendeter Krudeness nach einer wilden Mischung aus den ganz frühen OMD (mit allen ihren denkbaren und scharfkantigen Amplituden) sowie einer nicht zu verleugnenden Idee Sigur Rós unter 45 Umdrehungen. Dann sogar, als habe einer die Fleet Foxes oder Mumford samt Söhnen durch drei Lagen elektronische Verzerrer gejagt. Dazu überschlägt sich Neil Pennycooks Organ ein ums andere Mal, dreschen folktronische Rhythmen direkt ins Zentrum und, ach, lassen wir doch der britischen Presse das Schlusswort: Meursault are, you know, new favourite band good.”. 3. Dezember | Gängeviertel. (kel)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.