Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

3 Fragen an: Bayside

Heute: Derby. Samstag: auch. Dazu: Bayside in der Großen Freiheit 36. Zusammen mit A Day To Remember und Adept werden die Jungs aufspielen und dabei sicher auch ihr neues Album „Killing Time“ zum Besten geben, das im April erscheint. Wir konnten nicht so lange warten und stellten Sänger Anthony Raneri drei Fragen.

Was habt ihr in den letzten Jahren seit „Shudder“ eigentlich so getrieben?

Wir sind ordentlich getourt, aber vor allem haben wir an der neue Platte gearbeitet. Alleine ein Jahr haben wir Songs geschrieben. Anschließend waren wir mit Gil Norton im Studio und das war unglaublich. Denn auch wenn wir schon seit zehn Jahren Platten machen, hat er uns gezeigt, wie viel wir eigentlich noch lernen können. Er hat uns geholfen, die Sache frisch zu halten, was nach so langer Zeit nicht immer einfach ist. Und dank ihm haben wir einen ganz neuen Blick, fast schon die Perspektive des Hörers eingenommen.

Nun geht es auf Tour. Wen hättet ihr gerne mal auf eurer Gästeliste?

Ich würde echt gerne mal mit Dave Grohl abhängen. Wenn er mir verspricht, mit mir in unserer Garderobe zu quatschen, würde ich ihn drauf packen.

Und was hörst du sonst noch für Musik?

Meine aktuellen Lieblingsplatten sind „Only Boundaries“ von Balance And Composure, „Two Worlds“ von Tigers Jaw, das Glasvegas-Album, aber auch „Greatest Hits“ von Electric Light Orchestra und „Gold“ von Abba.

Interview: Mathias Frank


Einen Kommentar schreiben