Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

3 Fragen an: Thursday

Ihre aktuelle Platte ist nicht nur gut. Ihre aktuelle Platte ist eine Sensation. Thursday haben mit „No Devolución“ die nächste, die übernächste Stufe erklommen, haben aus Hardcore Kunst gemacht, aus Musikern wurden Meister. Die Platte mag man nicht. Diese Platte LIEBT man. Hört euch „No Answers“ an. „Fast To The End“. „Magnets Caught In A Metal Heart“. Hier gibt es NULL Ausfälle, sondern Ambient, atmosphärischen Hardcore, Elektronik, Popmusik, große Gefühle, größere Gefühle und so viel mehr. Am 29. April spielen sie im Logo. Geoff Rickley spricht schon vorher.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr „No Devolución“ am Freitag in voller Länge spielen werdet. Vom ersten bis zum elften Song.

Wir werden das Album vielleicht wirklich mal komplett spielen. Das ist ein Ziel und das planen wir seit längerer Zeit. Vielleicht machen wir das in einem Monat, vielleicht in einem Jahr, aber irgenwann wird es sicher passieren.

Glaubst du denn, dass sich die neuen Songs bis dahin mit euren alten Lieder vertragen und live in ein normales Set integrieren lassen?

Das wird schon eine schwierige Angelegenheit, daher planen wir, die einzelnen Phasen der Band in Blöcken zu spielen. Wir möchten in Deutschland unterschiedliche Sets spielen, aber du kannst dir sicher sein, dass es eine Menge neuen Stoff geben wird.

Eure erste Show in Hamburg habt ihr auch im Logo gespielt. Ist das jetzt Zufall oder ist das so etwas wie eine erneute Premiere?

Das ist kein Zufall und es ist schön, dass dir das aufgefallen ist. Für uns ist das Album so etwas wie ein Neubeginn und wir wollten etwas ähnliches auch in London machen, aber leider haben sie das Mean Fiddler abgerissen.

Interview: Mathias Frank


Einen Kommentar schreiben