Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

3 Fragen an: Middle Class Rut

Neulich in Hamburg. Am Hintereingang der o2 World. Linkin Park sollen hier spielen. Den Support machen die wundervollen Middle Class Rut. Doch die will irgendwie keiner sehen. Wir stehen hier mit dem zuständigen Promoter und einem Team von Boost TV. Und das war es.

Gemeinsam warten wir auf die Band. Auf Sänger und Gitarrist Zack Lopez und Sänger und Drummer Sean Stockham. Denn ja, für den manchmal fast schon brachialen Sound der Band braucht es nur zwei Köpfe. Und auch live stehen die beiden alleine auf der riesigen Bühne. Und davor? Wir. Denn tatsächlich wird nur der Auslöser einer einzigen Kamera gedrückt. Unserer. Man kann von Exklusiv-Fotos sprechen. Auch mal schön.

Middle Class Rut spielen eine wirklich starke Show. Mit „Sad To Know“ und „Busy Bein‘ Born“, „All Walks Of Life“ und zum Abschluss „USA“. Die Leute reagieren höflich, reserviert, aber nicht unzufrieden. Wir sind schwer begeistert. Und ärgern uns ein wenig, den ersten Gig der Band damals verpasst zu haben.  „Wir waren 2009 mal hier“, erinnert sich Zack. „Frag mich nicht, wann und wo das war, aber wir haben mit The Bronx gespielt. „

Wir haben eben auf euch gewartet. Was macht ihr so den ganzen Tag?

Sean: Wir hatten gestern ein bisschen Zeit und konnten die Reeperbahn besuchen und so. Aber sonst hängt man rum, wir sind seit Nachmittags hier. Aber hier ist es auch schon ganz nett. Wir haben WiFI, freies Essen, Couches.

Zack: Leider haben wir eher selten Zeit, die Stadt anzuschauen, wenn du nicht gerade mal einen freien Tag hast. Auf dieser Tour haben wir immerhin viel von Stockholm gesehen …

Wie sieht die Szene in Sacramento aus?

Sean: Es gibt keine Szene. Es war mal eine da, als eben Bands wie die Deftones oder Far kamen. Das ist vielleicht zehn Jahre her und das war super. Und damals wollten wir auch dazu gehören, wir haben Musik gemacht und vieles gelernt.

Zack: Aber heute schaut jeder nur auf sich und sucht nach Möglichkeiten, weil es für Bands eben sehr schwer ist und es so wenige Möglichkeiten in der Stadt gibt. Es gibt nicht mehr diesen Zusammenhalt.

Und wie kam es zur Tour mit Linkin Park?

Sean: Wir wissen es nicht. Es passiert so viel hinter den Kulissen und irgendwann bist du dabei.

Zack: Ich dachte aber auch immer, dass sich die Bands gegenseitig fragen, wenn sie auf Tour sind oder so, aber so ist es nicht.

Zu romantisch?

Sean: Viel zu romantisch.

Interview & Fotos: Mathias Frank


Einen Kommentar schreiben