Unmissverständlich mal zur Ruhepause im Zuhörmodus auffordern tat der Kollege (mf) schon neulich an dieser Stelle. Mit Recht. Und mit Tom Liwa im Gepäck plus dessen neuem Album “Goldrausch”. Der latent schrullige ExManchmalImmerNoch-Flowerporno ist live derweil meist ein treffliches Rundumerlebnis und wenn der Begriff “Facebook” irgendwo wortwörtlich Entsprechung sucht, dann hier. Ihr wollt das sehen und überprüfen? Bitte: verlosung(at)concert-news.de | Betreff: “Goldrausch” | 1. Februar | Haus III&70 |  (kel)

Share.

2 Kommentare

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.