Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

3 Fragen an: The Durango Riot

Es ist schon ein bisschen her, dass The Durango Riot mit Kraftklub in Hamburg waren. Aber es ist nie zu spät, ihrem Sänger Fred Andersson zu eben dieser Show und auch zu ihrem aktuellen Album „Backwards Over Midnight“ zu befragen. Denn das ist ziemlich klasse und – Zitat – „bietet feinsten Rock N Roll in schwedischer Ausführung“. Live sind die Jungs derzeit leider nur im Süden des Landes unterwegs und eröffnen unter anderem für Royal Republic. Wer also grad auf Reisen ist …


Mal nachträglich. Willkommen zurück. Denn euer letztes Album liegt fünf jahre zurück, was habt ihr zwischen „Telemission“ und „Backwards Over Midnight“ so getrieben?

Erstmal vielen Dank! Wir sind sehr viel getourt und haben uns dann, nun, sagen wir in der kreativen Dunkelheit versteckt …

Würdest du zustimmen, wenn wir sagen, dass eurer neues Album weniger Rock und mehr Roll ist?
Das könnte man so sagen, ja. Ich finde, dass wir inzwischen eigener klingen, es ist unser eigener Sound und eigener Groove. Und außerdem sind wir eine einfach bessere Band geworden.

Ihr habt mit Kraftklub in Hamburg gespielt.

Die Show war großartig! Es war der erste Stop der Tour und es hat uns umgehauen. Wir sind schon seit letztem Jahr mit Kraftklub befreundet, damals sind wir schon mal mit ihnen getourt und hatte eine tolle Zeit. Es ist einfach cool, sie jetzt wiederzutreffen.


Einen Kommentar schreiben