Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

BDMKM Vol 1: Affenmesserkampf

Wir fangen mal was Neues an. Mal sehen, wie lange wir durchhalten. Wir nennen das: BDMKM. Bands, die man kennen muss. Kleine Bands, unbekannte Bands, aber gute Bands.

Den Anfang machen Affenmesserkampf aus Kiel. Im März haben sie via Narshardaa Records ihre Platte „doch“ veröffentlicht, die man sich im  Bandcamp anhören kann und soll. Weil eben gut. Und nicht nur für Freunde Turbostaat/Pascow/Potz-ähnlicher Klänge …

Am 20. September spielen die Jungs, bei denen ehemalige Tackleberrys und Bad Days mitmachen, im Molotow. Ihr geht da alle hin. Wir haben vorher Gitarrist Leif Altenburg befragt.

Wie kann man seine Platte „doch“ nennen, wenn die erste „Seine Freunde kann man sich nicht aussuchen“ heißt?
Der Titel „doch“ ist die intertextuelle Antithese zum Prior. Stringent, kohärent, krass.

Wie lange gibt es euch und wieso spielt ihr das, was ihr spielt?
Fünf Jahre und weil wir es nicht besser verdient haben.

Was muss man sonst über euch wissen und Fans welcher anderer Bands können sich das Weiterlesen jetzt sparen?
Ah! Du fragst nach schlechter Musik! Wenn es nach Torben geht: Kettcar. Obwohl… nein, wenn ich genauer drüber nachdenke, finden wir Kettcar alle scheiße. Abwärts, Frei.Wild, Volbeat, Nickelback… und das Billing vom Splash-Festival mit Ausnahme von K.I.Z. Die sind sehr klug!

Hamburg – Kiel / Kiel – Hamburg. Wie ist eure Verbindung, wie ist euer Verhältnis zu Hamburg, auf was ist man vielleicht ein wenig neidisch und was kann Hamburg von Kiel lernen?

Unsere Verbindung zu Hamburg, und da spreche ich, glaube ich, im Namen aller, ist ganz klar die A7. Und Robinson Krause wohnen da auch.

Das größte Kompliment, das man euch machen könnte lautet wie?
„Ich komme immer gern zu euren Konzerten, weil die Ansagen so schön lang sind.“

Wie wichtig ist Freundschaft für euch und eure Band?
Kann man sich nicht aussuchen.

Was muss man tun, um aus der Band zu fliegen?
Roland Kaiser scheiße finden.

Stellt Euch vor, beim nächsten Auftritt spielt ein berühmter Musiker einen eurer Songs zusammen mit euch auf der Bühne. Wer wäre es und für welchen Song?
Roland Kaiser – „Romantischer Rebell“

Welches Rock’n’Roll Klischee wollt ihr unbedingt noch erfüllen (bevor ihr an eurer Kotze nach einer Überdosis erstickt)?
Nach einer Überdosis an seiner Kotze ersticken reicht völlig.

Vinyl, CD oder MP3?
Vinyl mit Downloadcode! CDs sind Quatsch aus Japan.

Die erste Platte, die du dir gekauft hast?
Jackie Wilson – Reet Petite.

Wie soll es jetzt mit euch weitergehen? Was sind eure Ziele?
Erst mal ´ne Split 7“ mit Robinson Krause machen und am 20.09. im Molotow spielen. Danach geht es auf Tour!

(mf)


Einen Kommentar schreiben