Antilopen müssen ja meistens dann herhalten, wenn es darum geht, wie Löwen sich ernähren. Und dann haben sie nie eine Chance. Klassische Opferrolle eben. Dass die Rapper der Antilopen Gang sich gerade diese Tiere als Namenspaten ausgesucht haben, ist bereits ein Hinweis aus die mehr oder weniger feine Ironie, die sich auch in den Texten der Gang widerspiegelt – denn im Hip Hop ist niemand freiwillig das Opfer. Hier zählt Kampfgeist.

Die Antilopen Gang, bestehend aus Panik Panzer, Danger Dan und Koljah, musste 2013 den Selbstmord ihres vierten Mitglieds NMZS verkraften. Das Trio entschied sich, dennoch weiterzumachen. Und wie: Das neue Album “Aversion” erscheint auf JKP, dem Toten Hosen-Label. Ob sich diese Öffnung Richtung ‘Mainstream’ auf die Musik der Gang auswirken wirkt, erfahren wir im November. Dann erscheint “Aversion”. Und einen Monat später gibt es das Ganze auch live zu erleben. Hamburg kommt am 14. Dezember in den Genuss – wir präsentieren die Show der Antilopen Gang im Hafenklang. (mu)

 

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.