Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Der Gin des Lebens

EnnoBunger_FluessigesGlueck„Wenn man die Augen zumacht, klingt der Regen wie Applaus“. Hach, was haben wir uns in den letzten Jahren wieder und wieder in diesen Zeilen gesuhlt. ‚Regen‘ von Enno Bunger. Auf Dauerrepeat gehört, bei TVnoir unfassbar schön performt (und fast 1,2 Millionen Mal angesehen!), später von Gloria, Klaas Heufer-Umlaufs Band, gecovert und einem noch breiteren Publikum präsentiert, einfach nicht mehr davon losgelassen worden.

Drei Jahre sind der Song, und das zugehörige Album „Wir sind vorbei“, nun schon alt und in dieser Zeit ist viel passiert. In dieser Zeit wurde die Platte in erster Linie ausgiebigst und in immer neuen Variationen betourt: Ob mit der ursprünglichen Enno Bunger Band, die im März 2013 ihr Abschiedskonzert spielte, danach Solo, als Duo und als Trio. Später zusammen mit den Woods of Birnam als (viel mehr als nur) Begleitband, oder zuletzt zusammen mit Spaceman Spiff auf einer Doppel-Headlinertour, bei der sich die Künstler Bühne & Band teilten und ihre Songs abwechselnd darboten.

Was in dieser Zeit aber ebenfalls passiert ist, mag man bei der großen Anzahl an Konzerten kaum für möglich halten, aber doch: Enno Bunger hat ein neues Album aufgenommen! „Flüssiges Glück“ lautet der hübsche Titel. Ein Jahr dran geschrieben, ein weiteres Jahr lang aufgenommen, soll es am 18. September erscheinen.

Erste Hörproben (man höre unten) überraschen durchaus: Das bislang so präsente Klavier stark zurückgezogen, lässt sich darin ein gewisser Einfluß moderner Tanzmusik nicht verleugnen. Der steht ihm ausgesprochen gut, genau wie die optimistisch klingenden Zeilen der ersten Single „Neonlicht“ (aus der wir auch die hübsche Überschrift geklaut haben und die so frisch ist, dass es dazu leider noch kein Video gibt), die es ab sofort an den örtlichen Digitalmusiktankstellen zu erwerben gibt, und die punktuell gar ein kleines bisschen an Casper erinnert.

Betourt wird das neue Album natürlich auch: Erste Eindrücke bekommen wir davon möglicherweise schon am 19. August, wenn Enno Bunger einen kleinen Auftritt bei den Knust Acoustics geben wird. Im November dann, genauer gesagt am 28.11., spielt er dann im Uebel & Gefährlich ein richtiges Konzert. Tickets gibt es bei der Theaterkasse Schumacher. (nsc)




Einen Kommentar schreiben