Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

3 Fragen an: LINIE

cn_praesentiert21Über The Sword haben wir schon gesprochen und dass sie am 30. August im Rock Café spielen haben wir auch gesagt. Genau hierLINIE machen den Support und die Band solltet ihr auch kennen und ihr aktuelles Album auch. Doch bei den Hamburger gibt es immer wieder was zu erzählen. Also haben wir ihrem Drummer Alex drei Fragen gestellt.

Wir war die Release-Party, wie läuft es mit der Platte und wie geht’s euch sonst so?
Die Release Party war ein voller Erfolg und wir sind sehr zufrieden! Das Hafenklang war gut gefüllt und wir konnten einiges an Merch an den Mann und an die Frau bringen. Das Feedback auf die Show war ebenfalls durchweg positiv und viele meinten das es noch intensiver uns besser war, als auf Platte ist, was uns persönlich sehr gefreut hat. Danach haben wir dann noch bis morgens durchgefeiert. Eine sehr runde Sache also. Das Presse-Feedback auf das Album ist der Wahnsinn. Lauter positive Rezensionen und Debut Album des Jahres Zitate etc. Das ist natürlich total abgefahren und mehr als wir uns erahnt hätten. Sowas beflügelt und treibt weiter an. Für uns hat sich da nach langer harter Arbeit ein Traum erfüllt unser Album zu veröffentlichen und die eigene Schallplatte in den Händen zu halten. Wir genießen das gerade jeden Moment.

The Sword – wie kam es dazu, wie kommt man überhaupt an solche schicken Support-Sachen und mit wem würdet ihr gerne als nächstes spielen?
LINIE_credit_Diana_Davis - 1.webWir wurden von Hamburg Konzerte, dem örtlichen Veranstalter angefragt, ob wir Lust hätten das zu machen. Da überlegt man natürlich nicht lange. Vor so einer etablierten und großartigen Band spielen zu dürfen ist eine Ehre und wir werden uns den Arsch aufreißen auf der Bühne. Wir haben da keine bestimmten Wünsche oder Erwartungen. Wir wollen einfach so viel wie uns möglich ist live spielen und freuen uns über jede großartige Band, die die Bühne mit uns teilt.

LINIE live, was muss passieren, damit ihr am Ende zufrieden seid, was darf nie passieren und was ist schon mal passiert?
Das wichtigste ist, das wir uns wohlfühlen auf der Bühne und uns komplett in der Musik verlieren können. Oft ist ja der Sound der Grund, warum man sich beschwert oder der Mischer hat Schuld etc.. Klar, beides ist natürlich wichtig, aber man sollte erstmal bei sich selber anfangen und sich fragen, ob man wirklich alles angeboten hat was ging. Wenn man das mit einem klaren ja beantworten kann, rücken die äußeren Faktoren, die eine Show beeinflussen können, meistens schnell in den Hintergrund und man kann zufrieden sein. Aber klar, passiert auch schon mal ein „Unfall“. Dann heißt es weiter zocken und hoffen, dass es keiner gemerkt hat, haha.

Interview: Mathias Frank


Einen Kommentar schreiben