Unvergesslich. Also fast. Denn ich habe keine Ahnung mehr, wie die Compilation hieß, es müsste irgendein Lost & Found-Sampler gewesen sein. Ich weiß auch nicht mehr, welche Bands darauf waren. Ich erinnere mich nur an einen. Und ihren Song. Es waren Ignite. Und der Song war “In My Time“. Das Ding dauerte nur etwas länger als eine Minute, aber veränderte (für mich) alles. Ach so, so kann Hardcore auch sein? Ganz schön geil.

Über 20 Jahre ist das jetzt her. Ignite gibt es immer noch, ich höre immer noch Ignite und freue mich über jedes neue Album. Im Januar erschien “A War Against You” und auch wenn es kein neues “In My Time” darauf gibt, gut es ist NATÜRLICH schon wieder, Sachen wie der Titeltrack oder “Nothing Can Stop Me” gefallen, werden live gefallen. Am 28. November spielen Ignite  im Knust. Wir präsentieren. (mf)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.