Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Album der Woche: The Smith Street Band

The Smith Street Band Hurricane FestivalDas Line-Up des diesjährigen Hurricane Festivals kann sich sehen lassen. Green Day und Rancid, Linkin Park und Casper, Blink 182 und Editors, Mando Diao und Jimmy Eat World. Und: The Smith Street Band. Das wird ein Highlight, ganz sicher, versprochen, nicht verpassen.

Heute erscheint mit „More Scared Of You Than You Are Of Me“ das neue Album der Australier und scheiße, ist das gut. Zwölf Hits sind drauf, nur Hits, nur neue Hymnen, nur Musik zum Niederknien, Aufspringen, Abfeiern. Punkrock, ja, aber mehr, aber so viel mehr. Da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll, echt nicht.

Beginnen wir also einfach vorne. „Forrest“ eröffnet schnell, wild und unfasslich mitreißend, das anschließende „Birthdays“ holt einen kurz wieder runter, ohne einen zu beruhigen. „You be the one“ singen sie. The Smith Street Band ist the one, hier läuft das Video. Dann wieder: Groove, Kraft, Intensität. Alles wippt, grinst, feiert zum perfekten Punk mit dezenter Folk-und Indie-Note mit dem ultimativen Fäuste-Schwinger-Refrain von „Death To The Lads„. Bitte sehr:

Und so geht es weiter, Schlag auf Schlag. „Song For You“ ist ein chaotischer Bastard, der pausenlos wächst und wächst, „Passiona“ ein ruhigere Sache, die besser als (fast) jeder Frank Turner-Song ist, „Shine“ bringt Dampf in die müde Festival-Meute, „Young Once“ wird auch und trotz über fünf Minuten Länge nicht langweilig – und Schluss. Reicht. Der Rest ist genau so super. Also: schnell mal kaufen. Zum Beispiel bei Finest Vinyl. Und dann hören, hören, hören und live gucken. (mf)


Einen Kommentar schreiben