Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Inselbegabungen

EIV+ÿR_FotoNein, Eivør gibt ganz sicherlich nicht die Blaupause für eine Jungstarterin ab. Ihre allererste Albumveröffentlichung datiert auf das Jahr 2000 zurück. Seitdem ist um Eivørs Heimat, die Färöer-Inseln, eine Menge Wasser geflossen. Wer sich darauf verlassen möchte, wird in der einschlägigen Netzwelt eine Menge Genres zwischen Kirchenmusik, Folk, Jazz und Pop finden, mit denen Eivør verknüpft ist. Und hier und dort auch den überflüssigen Vergleich mit einer weltgewandten isländischen Elfe.

So führt auch das packende Fragment „Trøllabundin“ hier aus 2015 lediglich in einen winzigen Teil der langen Geschichte rund um die Songwriterin Eivør. Allerdings auch in einen extrem spannenden Abschnitt. „Slør“ und „Bridges“ gaben 2015 ein ganz formidables Album-Doppel ab, das zumindest im ersten Falle die akustische Gitarre mal beiseite packt und sich erfolgreich eher dunklen elektronischen Versuchen zuwendet. Weniger unerschrockene Gemüter sind in der Romantik von „Bridges“ besser aufgehoben. In welche Richtung das musikalische Pendel wohl am 25. Mai im Schanzenzelt (concert-news präsentiert) ausschlägt, ist leicht beantwortet. Laut Eivør existiert zwischen den beiden Alben eine zu entdeckende Verbindung. (kel)


Einen Kommentar schreiben