Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Anwesenheitspflicht

Sondaschule7_Bastian-Harting-900x662Hefte raus, Platten merken. Auf den Einkaufszettel kommt: „Schere, Steine, Papier„, das neue Super-Album der Sondaschule. Ja, Super-Album, wirklich wahr, ganz ohne Schummeln.

Musikalisch? Total gut. Punkrock („Palermo“, „Du und ich“), Reggae und Ska („Mond“ groovt wie Sau, das Ding ist überragend, „Gold Digger“ kommt mit Wumms), Trompeten-Sachen irgendwo dazwischen („Nicht immer leicht“), ruhige Sachen („Zu kurz um lang zu denken“) und das alles unfasslich rund vereint, hymnisch, mitreißend, wunderschön.

Und dann gibt’s ja auch noch die Inhalte. Früher sangen sie Sachen wie  „Ich liebe dich doch nur wegen deinem Haschisch, hätte ich nichts von deinem Haschisch, dann wäre ich niemals dicht“ oder „Unsere Musik ist niveaulos Unsere Texte ordinär Selbst die ärmsten drei Akkorde fallen uns schon ganz schön schwer“. Heute singen sie auch mal gegen Nazis und Wutbürger  („Waffenschein bei Aldi„, „Ostberlin“: „Komm wir bauen wieder Zäune an Grenzen und wer uns hier nicht passt der fliegt raus“ ), machen das mit Humor und mit Köpfchen und mischen das Ganze mit persönlichen Texten. Und alles zusammen ergibt: „Schere, Steine, Papier„, das neue Super-Album der Sondaschule. Live: 28. Oktober, Gruenspan. Mit Anwesenheitspflicht, logisch. (mf)




Einen Kommentar schreiben