Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

REAlitätscheck

Chris ReaEinmal im Jahr werdet ihr doch alle rührselig und findet den gut. Heimlich, weil das hier, dieses „Driving Home For Christmas“ an Weihnachten ja auch so schön passt wie Muttis Häkelpulli aus dem Vorjahr. Und doch wäre es wenig kerzengerade, Chris Rea in der Wollweichspülerecke zu verorten. Das „The Return Of The Fabulous Hofner Bluenotes“-Album aus 2008 nur mal als Beispiel genannt.

Und die Rockpalast-Erinnerungen aus 1985 (kurz vorher spielten noch Killing Joke, wenige Minuten später die Red Hot Chilli Peppers), versprechen trotz oder gerade wegen „Josephine“ und insbesondere den „Stainsby Girls“ ein paar Sehnsüchte hoch über den Fluss, der auch irgendwo in den Weiten der Insel beheimatet sein (oder in den Sonnenuntergang mäandern) könnte. Gut, das ist alles n a t ü r l i c h reichlich mit Kitsch und Patina versehen. Und? Ihr habt es ja trotzdem überstanden und der Künstler sowieso. Die meisten von Reas Live-Versionen aus 2006 dokumentieren das bis heute herrlich eindrucksvoll genug. 29. Oktober | Mehr! Theater am Großmarkt. (kel)


Einen Kommentar schreiben