Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Album der Woche: Black Grape

Black Grape - Pop Voodoo Cover ArtSie sind wieder da. Nach 20 Jahren Album-Pause melden sich Shaun Ryder von den Happy Mondays und Paul Leveridge. a.k.a. Kermit von den Ruthless Rap Assassins als Black Grape zurück. Hätte man jetzt auch nicht mehr mit gerechnet …

Bereits 1995 erschien das Debüt “It’s Great When You’re Straight … Yeah”, zwei Jahre später kam “Stupid, Stupid, Stupid”, danach passierte nichts mehr. Doch jetzt? Läuft die Rave-Maschine wieder, jetzt gibt es neuen Manchester-Dance-Songs, mächtig lässig-wütende Songs, arrogante, soulige, unfasslich groovende Songs. Madchester, Digga! Und das tat nicht mal weh. Ryder erinnert sich: “Die Arbeit an diesem Album hat riesig Spaß gemacht. Wir haben es innerhalb von vier Wochen geschrieben, aufgenommen und abgemischt.

Pop Voodoo” heißt das neue Album und gleich mal der Opener erinnert an die tollsten 1990er Jahre, an Rave und die Happy Mondays, es piept und groovt und es ist so böse, so frech, so gut. “Everything You Know Is Wrong” heißt das gute Stück und wer hier nicht feiert … also echt. Hit. Auch das anschließende “Nine Lives” und das funky “Set The Grass On Fire” gehen in die Beine, bringen die Birne zum Wackeln und lassen nur ein Wort zu: Herzlichen Dank.

“Whiskey, Wine And Ham” und “Young And Dumb” spielen mit Hip Hop, “Money Burns” punktet mit poppiger Entspanntheit, die von “Pop Voodoo” kurz danach wieder eingerissen wird, “I Wanna Be Like You” dann kitzelt so kitschig, wie der Titel vermuten lässt und “Shame” mischt Rap mit den Beatles. Klingt wirr, ist aber nur vielfältig. Hochspannend und ziemlich super. Unser Album der Woche. (mf)

 



Einen Kommentar schreiben