Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Album der Woche: The Movielife

The Movielife14 Jahre. Und damit eine echte Ewigkeit ist es her, dass The Movielife ein Album veröffentlicht haben. Bis heute, bis jetzt, bis zu „Cities In Search Of A Heart“. Das Warten hat ein Ende. Und ja, wir haben gewartet, trotz so wunderbarer Projekte einzelner Movielifer wie I Am The Avalance mit Killersongs wie „Amsterdam„.

Nun also wieder das Original. Und das klingt einfach mal berauschend schön. Statt auf Drive-Thru Records veröffentlichen sie jetzt zwar auf Rise Records, aber sonst sind The Movielife sind The Movielife sind The Movielife. Pop trifft Punk trifft Emo. Nicht ganz genau wie früher, aber so gut wie damals. Danke.

Danke für Songs wie das direkt mitreißende „Ski Mask“ als Opener und das mit Weezer-Momenten garnierte „Ghosts In The Photographs„, danke für das Popo tretende „Sister Saint Monica“ und das wunderwunderwunderschöne „LakeSuperior“, danke für das punkige „Blood Moon“ und danke für „Mercy Is Asleep At The Wheel„.

Doch tatsächlich ist hier jeder Song ein wirklich guter, die meisten begeistern mit mitreißender Eingängigkeit, mit Kraft und Kunst und einer gewissen Reife, ohne dabei an Enthusiasmus zu verlieren, andere, wie zum Beispiel „Hearts“, mit dunker Ruhe und Melancholie, jeder einzelne einfach mit songwriterischer Klasse. Mit der Klasse von The Movielife eben. Könner. Helden. Und jetzt wieder da. (mf)

Hier kannst du und sollst du und musst du das Album kaufen. Bei den ebenso klasse Menschen von Finest Vinyl.


Einen Kommentar schreiben