Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

„Es wird sowieso gut“

Mit dieser positiven Haltung kreierte Mark Forster sein letztes Album „Tape“. Der Pop-Musiker mit seinem Cap beschreibt im Album das alltägliche Leben mit Leichtigkeit.

Wie ist dieses Album wohl entstanden? Er stieß auf der Straße auf eine zwölfköpfige Brassband, die zu seinem musikalischen Fundament wurde. Durch diese Idee und von dem Moment der Stadt angesteckt zu sein, suchte er im Internet durch eine Suchmaschine Musiker und sein Album entstand mit Bläser- und Gospelelementen. In der Fernsehsendung „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ zeigte er auch andere Seiten seines musikalischen Können, als wie wir ihn sonst kennen.

Im April erschien daraus seine dritte Single „Sowieso“, für „Au Revoir“ bekam er sogar den deutschen Musikautorenpreis. Verdient Mark Forster wirklich diesen Musikpreis? Das entscheidet ihr, wenn ihr am 2. Dezember ins Mehr! Theater am Großmarkt kommt. (Franziska Stolzmann)




Einen Kommentar schreiben