Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Album der Woche: Zugezogen Maskulin

„Alle gegen Alle“. So hieß ein Album von Slime, so heißt das neue Album von Zugezogen Maskulin. Und da kannste sagen was du willst, Album der Woche, keine Diskussion. Weil: wichtig, politisch, musikalisch aufregend, einfach großartig.

Deutschrap ist das, sicher, aber mit einer Wucht, die Punk ist. Alleine das Intro ballert los, Grim104 und Testo zimmern uns mächtig einen vor den Latz, ehe sie mit „Was für eine Zeit“ erste Ausrufen setzen. „Was sagt ihr zu ‚Kollegah trägt Versace‘, schreibt’s uns in die Kommentare, dafür ging’n meine Großeltern ’89 auf die Straße Promenade, weißer Truck, drück‘ aufs Gas Flüchtlingsheim, Molly rein – just a prank! War nur Spaß!Hier läuft das Video.

Danach „Uwe & Heiko“, sagen wir nichts zu, hier läuft das Video, der nächste Wahnsinn, die Kettcar des Raps? Der Titeltrack bricht dann mit Rap und wandelt im Pop, nähert sich einer Band wie Kraftklub, „Stirb!“ groovt wie Sau, „Yeezy Christ Superstar“ wildert im 80er Ami-Rap, „Der müde Tod“ ist kurz vor Ballade, „Steine & Draht“ ist eine. Und das alles funktioniert, kommt am Ende erschreckend rund und auch wenn jeder Song etwas bis mehr anders ist, ist am Ende alles gut. Sind die Geschichten gut, sehr gut, politisch, persönlich, intelligent.

Das Album bekommt ihr bei Finest Vinyl, live präsentieren wir euch Zugezogen Maskulin am 23. Februar im Uebel & Gefährlich. (mf)


Einen Kommentar schreiben