Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Original Guitar Gangster

Buzzcocks, klar, die kennt man. UK Subs, Lurkers, The Damned und so, The Clash, The Boys und wie sie alle heißen. Doch die Guitar Gangsters? Sollte man auch kennen. Und unbedingt auch ihr neues Album „Sex & Money“. Weil das: ist einfach gut.

Denn die Herren sind zwar ganz viel, aber nicht nur alte Schule, England, schnell, roh und melodisch. Sachen wie „Shut Up (And Get Me A Drink)“ kommen mit dezenten Rockabilly-Momenten, das ober-hymnische „King Of Nothing“ oder auch „I Don’t Believe In Anything“ und „Guns And Knives“ könnten auch von The Generators stammen, und auch die Ramones haben ihren Einfluss hinterlassen. Starke Mischung, starkes Album.

„Sex & Money“ ist nun bereits das zehnte Album der Guitar Gangsters, die es nun auch schon 30 Jahre gibt, es ist einfach so bunt wie rund und eben, siehe oben, einfach gut. Und ein ebensolcher Grund, sich die Londoner am 2. November (MS Stubnitz) live anzuschauen. (mf)




Einen Kommentar schreiben