Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Love A

„Ich habe zehn Jahre gewartet. Vor zehn Jahren hätte ich nicht gedacht, dass es zehn Jahre werden. Vor zehn Jahren stand die ganze Welt offen und hat sich in zehn Jahren langsam geschlossen“. Willkommen in den Duftnoten, als es auch Bands wie Virginia Jetzt! und Anajo und natürlich der Locas In Love-Sidekick Karpatenhund versuchten. Locas In Love haben jetzt also zehn Jahre gewartet und veröffentlichen „Saurus“ als „Saurus X“ neu. Am 27. November. Erklärt sich bis dahin schon fast vollumfänglich von selbst und wem das nicht genügt, findet alle speziellen Album-Jubiläumsfeatures hier. Aber stimmt das von da ganz oben eingangs denn? Im Ernst? Völlig egal aber tolle Zeilen.

Bisschen Nerdwissen für den Tresen vor dem Konzert lieber. Wegen rechtzeitig kommen und bisschen Luft haben und posen und so: Isis-Maria Niedecken, Joana-Josephine Niedecken sangen auf „Mabuse“ mit. Ja, die Niedeckens. Und auf „Honeymoon Is Over (If You Want)“ zupfte Malcolm Middleton die Gitarre als er gerade mal freie Zeit von Arab Strap erhielt. Und niemand, nicht mal Kettcar, haben diese subtextuellen Arrangements im Haus deiner Eltern differenzierter, intensiver, nachvollziehbarer, spürbarer und pointierter zugleich hinbekommen. Locas In Love: 18. November im Molotow. Denn „die Show muss gar nicht weitergehen. Wir könnten ganz einfach aufhören“.  (kel)


Einen Kommentar schreiben