Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Flashpek

Die einen haben gerade ihr neues Album “Revolt” veröffentlicht (hier gibt es eine Rezension), die anderen ziehen Anfang 2018 nach. Dazwischen gehen sie gemeinsam auf Tour. Am 22. Januar spielen Flash Forward und Templeton Pek im MarX.

Das bedeutet Punk und Hardcore und Punk und Hardcore bedeuten Politik. Und in diesem Fall geht es explizit auch um das große Übel von der Insel. „Der Brexit war permanent in unseren Köpfen, als wir das Album geschrieben haben“, sagt Templeton Pek-Sänger und Gitarrist Neil Mitchell. „Aus der Perspektive eines tourenden Musikers ist es ohnehin schon schwierig, zu existieren. Die potenziellen finanziellen und logistischen Einschränkungen, die jetzt folgen, sind besorgniserregend, ganz zu schweigen von den anderen Effekten auf das ganze Land.

Es geht um das kommende Album “Watching The World Come Undone”, das am 23. Februar erscheint und von Davey Warsop (Badcop Badcop, Vanishing Line) produziert wurde. Die Songs heißen zum Beispiel “The Awakening”, “The Aftermath”, “Collision Course” oder “City Of Fire”, der Sound erinnert an Rise Against, klingt aber anders, kann auch Pop, kann Emo, das ganze Album kann was. Die Band kann was. Und spielt am 22. Januar mit Flash Forward im MarX. (mf)




Einen Kommentar schreiben