Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  



concert-news präsentiert:
Gurr
13.12.2017 | Knust


concert-news präsentiert:
Zugezogen Maskulin
23.02.2018 | Uebel & Gefährlich


concert-news präsentiert:
Casper
08.11.2017 | Sporthalle


concert-news präsentiert:
Selig
12./13.11.2017 | Große Freiheit 36


concert-news präsentiert:
Quicksand
16.11.2017 | Uebel & Gefährlich


concert-news präsentiert:
Itchy
24.11.2017 | Fabrik


Setlist: Wolf Alice
1.11.2017


Setlist: The National
21.10.2017


Setlist: Kings Of Convenience
08.05.2017


Setlist: Fenech-Soler
09.03.2017

Setlist: Einstürzende Neubauten
Elbphilharmonie

Setlist: Minor Victories
Markthalle


Setlist: Abay
Reeperbahn Festival


Setlist: Helgen
Hanseplatte


Setlist: Queensrÿche
Gruenspan


Setlist: Rainbrother
Aalhaus


Setlist: Mark Lanegan
Uebel&Gefährlich


Setlist: Editors
Mehr! Theater


Setlist: DMA's
Prinzenbar, 3.11.15


Setlist: Cayucas
Kleiner Donner, 19.9.15


Setlist: Paul Smith
Molotow, 19.9.15


Setlist: The Charlatans
Indra, 04.09.15


Setlist: Marcus Wiebusch
Syltfähre, 23.07.2015


Setlist: Torpus & The Art Directors
Park Fiction, 20.07.2015


Setlist: The Slow Show
Prinzenbar, 25.04.2015


Setlist: Einar Stray
Knust, 24.05.2015


Setlist: Ibeyi
Prinzenbar, 19.04.2015


Setlist: Champs
Prinzenbar, 05.03.15


Setlist: Carl Barât And The Jackals
Molotow, 26.2.15


Setlist: Team Me
Knust, 25.04.2015


Setlist: Gaz Coombes
13.2.2015 | Rock Café


Setlist: Stars
21.1.2015 | Knust


Setlist: Ben Shadow
05.10.2014 | Knust


Setlist: Rhonda
05.10.2014 | Knust


Setlist: Trümmer
22.08.2014 | Hanseplatte


Carnival Youth | Knust

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Manic Street Preachers | Große Freiheit 36

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

The Temperance Movement | Knust

Foto: Stephan Schulz

Ben Caplan | Nochtspeicher

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

John Allen | Nochtspeicher

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

A Mote of Dust | Kleiner Donner

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

The Used | Knust

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Wakey! Wakey! | Knust

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Meadows | Grüner Jäger

Foto: Doreen Reichmann

Silversun Pickups | Knust

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Bloc Party | Markthalle

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Daughter | Grünspan

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

The Maccabees | Markthalle

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

The Posies | Monkeys Music Club

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Ian Fisher| Kukuun

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Coasts | Molotow

Foto: Doreen Reichmann

Mehr

Nada Surf| Mojo

Foto: Doreen Reichmann

Mehr


Ticketverlosung: And So I Watch You From Afar

8. November 2017 - 8:00:09 - concert-news präsentiert, Knust, Konzert-Tipps, Verlosungen

Läuft für And So I Watch You From Afar, die gerade mit ihrem aktuellen Album „The Endless Shimmering“ duech die Welt reisen. Dankbar und euphorisch  haben sie jüngst auf Facebook gepostet: „This has been an incredible tour so far, shows are selling out and we are being shown so much love along the way. The sincerity and passion shown by our fans, you guys, before, during and after our shows has been a joy to receive and we can only say how grateful we are to have you guys here with us, pushing us forward with every tour. It’s a privilege to be part of this huge family with you guys.

Demnächst besuchen die vier irische Postrock-Helden auch ihre Verwandten in Hamburg, am 15. November spielen And So I Watch You From Afar im Knust. Siehe auch hier. Wir präsentieren euch den Abend und verlosen hier und jetzt 2×2 Tickets. Schickt uns eine E-Mail mit eurem kompletten Namen und dem Betreff „I Watch And So I Watch You From Afar“ an verlosung(at)concert-news.de (hier gibt es die Teilnahmebedingungen), wir losen noch vor dem Wochenende aus.




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

„Mich in jede Fernsehshow reinsetzen, das würde ich nicht wollen“

7. November 2017 - 14:00:03 - Interview, Knust, Konzert-Tipps

YouTube als Sprungbrett ist mittlerweile eine gängige Vorgehensweise, Michael Schulte nutzte es allerdings, bevor der große Hype darum begann. Wie er damit seiner Schüchternheit den Kampf ansagte und was der smarte Sänger im Irrenhaus suchte, das und mehr haben wir im Interview mit ihm erfahren. Und alle die englische Popmusik lieben, denen legen wir die Show von Michael Schulte am 14. November im Knust ans Herz. Aber lest selbst.

Das Video zu deiner neuen Single „Falling Apart“ glänzt mit künstlerischem Minimalismus. Tieftraurig wird das Portrait trotzdem in bunten Farben gemalt. Was bedeuten diese Farben im Kontext?
Eine Trennung beinhaltet immer etwas Positives, wo sich wieder neue Türen öffnen. Wir wollten ein Gleichgewicht zwischen der Melancholie und dem Künstlerischen schaffen, um dem traurigen Song die Dunkelheit ein wenig zu nehmen.

Gibt es eine typische Schulte Macke?
Auf all meinen Bildern sieht man immer nur meine linke Seite. Bei Fotos mit meinen Fans frage ich meistens auch, ob ich auf der linken Seite stehen kann, um meine Schokoladenseite in die Kamera zu richten. weiter…


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: Intergalactic Lovers

7. November 2017 - 8:00:51 - concert-news präsentiert, Knust, Konzert-Tipps, Verlosungen

Schon am 9. November spielen die Intergalactic Lovers im Knust. Siehe auch hier. Und wenn das nur halb so schön wie ihr neues Album wird, dann wird das ein berauschender Abend. Denn dieses „Exhale“, hach, das ist so ein feines Stück Musik geworden. Da scheint die Sonne, da pocht das Herz, das pumpt die Lunge.  Wenn „Between The Lines“ eröffnet und es Indie und Pop in reinster, in süßester Form gibt. Mit 1990er Flair, mit einer Ähnlichkeit zu den famosen Belly (die einst übrigens ebenso wie die Intergalactic Lovers für dieses Album mit Gil Norton gearbeitet haben), mit ganz viel Charme. „Coast To Coast“ bitte, „River“ und „For The Young Ones“. Aber alle, und alle, für alle, alles klar, danke.

Und  bitte: Wir verlosen 2×2 Tickets für das Konzert der  Intergalactic Lovers am 9. November im Knust. Schickt uns HEUTE eine E-Mail mit eurem kompletten Namen und dem Betreff „Tatsächlich Liebe“ an verlosung(at)concert-news.de (hier gibt es die Teilnahmebedingungen) und hört so lange dieses Album. Bitte! (ptk)




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Servicewüste

6. November 2017 - 14:00:19 - Knust

Und neulich frage ich mich noch beim Klamottenkauf: Wie klingt eigentlich Cordhose? Und meinetwegen auch der Rest dazu. Für die Brille habe ich schon frühzeitig in der ersten Klasse gesorgt. Grundschule, nicht Deutsche Bahn. Ok, basteln wir statt an meinem Lebenslauf lieber weiter an einer der interessantesten Bands der Stunde: Von Public Service Broadcasting zu behaupten, über ihr charmantes, körniges Outfit bis hin zur kühnen Behauptung „große Bandbreite“ sei das alles schon mal stimmig, geht vollständig ok.

Das aktuelle PSB-Album „Every Valley“ umreißt elf spannende Kapitel lang Figuren und zeichnet oft schmale, aber okay begehbare (Aus-)Wege in Richtung Horizont. Cord ist ja schließlich keine unbedingte Wanderkleidung für verwurzelte Wege und Gestrüpp. Trotzdem führt die Spur nicht fortwährend geradeaus. Kraut und Rockrüben treffen auf obskure Effekte, kleinstgeschnippselte Akzente, Zitate und viele weitere schöne, wertzuschätzende Impulse. Manchmal erinnert das an Parsons Projekte, wenn auch zugegeben sehr entfernt nur. Doch Public Service Broadcasting wissen, wie sich Dinge zusammenfügen lassen. Innen, außen, drumherum. Und am Ende des Tages auch beim Cord Dealer deiner Wahl. 20. November | Knust (kel)


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: Selig

6. November 2017 - 8:00:40 - concert-news präsentiert, Gr. Freiheit 36, Konzert-Tipps, Verlosungen

Zu einer Band wie Selig muss man ja eigentlich nicht mehr viel sagen. Denn wer diesen Blog liest, der kennt in der Regel so langlebige Bands, man könnte auch sagen Institutionen der Musik, wie es Selig sind. Oder man wollte die Band einfach nie kennenlernen, da ihre Musik schlichtweg nicht den eigenen Musikgeschmack trifft.

Sollte es doch eine Ausnahme von dieser Annahme geben, wie könnte man Selig schnell beschreiben? Eine Band aus den 90ern, aufgelöst und wiedervereint in den 2000ern, die deutschen Rockpop mit viel Pathos und Ohrwurm-Melodien kann, ohne dabei wie Max Giesinger und Konsorten zu klingen. Eine Band, die weiß wie man anspruchsvolle Popmusik mit deutschen Texten macht. Und eine Band, die so manch einem einfach zu viel jammert aber aufgrund der Stimme von Jan Plevka, der übrigens auch toll Rio Reiser kann, großen Wiedererkennungswert hat.

Aber wie auch immer, wer bis hierhin weitergelesen hat, kennt und mag Selig sicherlich schon längst. Und wird mit der Chance auf 2×2 Tickets für das Konzert am 12. November in der Großen Freiheit 36 belohnt! Schickt eine Mail an verlosung@concert-news.de mit dem Betreff „Ich bin so ohne dich!“ und eurem vollen Namen (Teilnahmebedingungen), wenn ihr euer Glück versuchen wollt. Wir losen übermorgen aus. (eh)


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosungen: Metz Vs. Maeckes

5. November 2017 - 8:00:25 - concert-news präsentiert, Knust, Konzert-Tipps, Terrace Hill, Verlosungen

Es wird ein bunter Abend in Hamburg, dieser 8. November. Casper zerlegt die Sporthalle – und Metz und Maeckes spielen auch in der Stadt. Metz im Knust, Maeckes im Terrace Hill. Siehe hier und hier.

Und siehe auch mal hier, da gibt’s einen Ein- und Ausblick, da sieht man, wie es bei Maeckes live in Hannover war, nur mit Gitarre und … Finn.

Und auch von Metz gibt es ein recht frisches Live-Video.  Ohne Finn und ohne Zuschauer zwar, dafür mit aktuellen Super-Songs und hefitgster Leidenschaft.

Beide Videos zeigen: Beide Shows sollte man sich anschauen. Wenn beide gehen würde … wir verlosen pro Show 2×2 Tickets. Schickt uns eine E-Mail mit eurem kompletten Namen und dem Betreff  „Maeckes“ oder dem Betreff „Metz“ an verlosung(at)concert-news.de (hier gibt es die Teilnahmebedingungen), wir losen schon morgen Abend aus.


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Staatstragend

4. November 2017 - 8:00:19 - Abseits der Bühne, Uebel & Gefährlich

Diese schwarzgelbe Wand hier auf dem Cover quillt ätzend und beißend über. Und nein, es ist nicht die Rede vonner Borussia auffer Süd. Stattdessen „Keine Bewegung 2“ mit einer Bestandsaufnahme, wie sie zu Stuttgart-Stammheimer Zeiten gar nicht mal wirklich weniger zeitgenössisch schön und enervierend zugleich auf dem Plattenteller rotiert wäre. Erschien gestern auf dem wichtigen Staatsakt-Label und kommt live mit u.a. Schnipo Schranke, Lea Porcelain, Odd Couple, Neufundland & International Music am 30. November ins Uebel & Gefährlich.

Spiegelt sich alles grandios wider in den atemlosen Gurr, den fabulösen The Düsseldorf Düsterboys, einer weiteren Version „Nightclubbing“ von Levin Goes Lightly. Und ja, verdammt, auf letztere hat die Welt gewartet ohne es zu wissen. Drüben über Drangsal weht derweil ein dicker, grauer Himmel und wer die krankfeiernden Kala Brisella neben Candelilla neben Friends Of Gas neben den immer noch grandiosen Isolation „vs. Pulp“ Berlin neben Erregung Öffentlicher Erregung auf ein doppeltes Vinyl donnert, hat doch alles begriffen oder einfach mal richtiggemacht. Und wer mal wieder ein paar Zitate für den Kühlschrank benötigt, findet die im Überfluss. Sogar für innen. Sogar ohne Tocotronic. (kel)


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

It’s okay

3. November 2017 - 16:30:43 - concert-news präsentiert, Konzert-Tipps, Molotow

Ins Wochenende? Ja, gleich. Moment noch. Erstmal noch ein Tipp für nächste Woche. Am 7. November spielen Otherkin im Molotow. Im Gepäck haben sie ihr nagelneues Album „Ok“. Die Intro-Kollegen schreiben über das ALbum: „Der energiegeladene Rock der Iren emuliert Vorbilder wie die Ramones und Blur, setzt dabei Intensität und gute Melodien über Originalität und schielt gleichermaßen gen Garage und gen Stadion.“ Und die Beatblogger meinen: „Kauzig und doch unheimlich charmant – Otherkin tanken sich durch knapp 40 Minuten gespickt mit Ohrwürmern, schroffen Riffs und kompakten, eingängigen Arrangements.

Lieber selberhören? Hier laufen die Videos zu den tollen Songs „Bad Advice“ und „Come On, Hello„, Songs, die Spaß machen und die live, in kleiner Location, im schwitzenden Molotow sicher noch mal besser werden. Denn live? Sind, so sagt man, Luke Reilly (Gesang, Gitarre), Conor Andrew Wynne (Lead Gitarre), David Anthony (Bass) und Rob Summons (Schlagzeug) ziemlich großartig. Am 7. November können wir es überprüfen.




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: Jaya The Cat

3. November 2017 - 14:00:51 - concert-news präsentiert, Gruenspan, Konzert-Tipps, Tickets, Verlosungen

Das Leben ist halt kein Wunschkonzert. Wir hätten euch gerne an dieser Stelle schon eine Rezension des neuen Jaya The Cat Albums „A Good Day For The Damned“ geliefert, welches am 17. November veröffentlicht werden wird. Aber es gibt noch nichts zum Anhören. Wenigstens eine weitere Single-Auskopplung nach der bereits veröffentlichten Sweet Eurotrash hätten wir euch gerne um die Ohren gehauen. Aber auch auf diesem Kanal ist Sendepause. Geduld soll ja angeblich eine Tugend sein.

Nun aber zu den guten Nachrichten: Für die Show am 10. November im Gruenspan, präsentiert von concert-news, haben wir ein paar Tickets zu verstreuen. Wünschen hilft da allerdings nichts, ihr müsst uns schon eine E-Mail mit eurem Namen drin schicken, wenn ihr teilnehmen wollt. Unter allen Einsendern, die uns bis Mittwoch Mittag um 12 Montag Abend um 18 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff „Bergfest“ an verlosung(at)concert-news.de schicken, verlosen wir 2 x 2 Gästelistenplätze. (Der Betreff macht zwar nach dem Einsendeschluss-Update nun keinen Sinn mehr, aber wer braucht schon Sinn, wenn er Rock’n’Roll hat?) Hier stehen die Teilnahmebedingungen. Und jetzt nochmal weil’s so schön war: 2 Minuten 59 Sekunden lang Bingedrinking! (df)




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Album der Woche: Anti-Flag

3. November 2017 - 8:00:12 - Album der Woche

Klingt logisch, klingt im Ergebnis überragend großartig. „Wir leben in düsteren und polarisierenden Zeiten„, sagen Anti-Flag. „Wir wollten unsere Message also nicht auf überhebliche oder beklemmende Art und Weise unter die Hörer bringen. Mit ein bisschen mehr Melodie lässt sich die Pille besser schlucken. So ist es wirkungsvoller und einfacher.

„American Fall“ heißt das neue Meisterwerk der meisterhaften Polit-Punks aus Pittsburgh und das ist mehr Pop-Punk, als jedes andere ihrer Alben zuvor, ist musikalisch euphorisch, eingängig, mitreißend, phasenweise geradezu hemmungslos hymnisch. Dafür holten sich Anti-Flag Benji Madden von Good Charlotte als Produzent ins Boot, gemeinsam erschufen sie Songs wie „American Attraction“ oder auch „Racists„, die man ohne schlechtes Gewissen mit einer Band wie Green Day vergleichen darf.

Nur zwei Hymne von vielen, nur ein Kracher von elf Krachern. Denn ob sie nun mit „When The Wall Falls“ feinsten Ska-Punk zocken, „The Criminals“ und das Rancid-ähnliche „Trouble Follows Me“ mit Chören verfeinern oder mit zum Beispiel „Digital Blackout“ einen klassischen, schroffen Anti-Flag-Song zimmern, die Band liefert komplett ab. Besser kann man Punk nicht spielen.

Gleichzeitig und natürlich ist „American Fall“ auch ein radikales, ein wütendes, ein komplett politisches Album. „The clock tick tick tick tickin’ down to a disaster“ singen sie und „This propaganda so impossible to resist Where ideology replaces being honest“, „I’ll never trust you You’re just a liar“ und und „A nation highjacked by the criminals„. Klar, worum und wogegen es geht. Trotzdem und das lohnt sich: Im Booklet von „American Fall“ stehen nicht nur die Texte, sondern auch Erklärungen dazu. Was noch mehr für ein echtes Album (das ihr zum Beispiel bei echt guten Menschen von Finest Vinyl bekommt) und gegen das simple Streamen spricht. Old School. Punk. (mf)


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Selbst ist der Mann

2. November 2017 - 12:00:08 - Konzert-Tipps, Nochtwache

Streicher, Gospel, Rock N Roll, Americana, Folk und Psychedelic und im Inneren der Delta Spirit. Matthew Logan Vasquez gefällt auf seinem neuen Solo-Album „Does What He Wants“ mit Vielfalt, Stil und sicherem Geschmack, zockt sich durch lässige Songs wie „Fires Down in Mexico„, „Old Ways“ (mit Lili Hayes) und „Red Fish“ – und hat sein Album sicher nicht einfach so genannt.

Der Rolling Stone schreibt „Vasquez tut es nicht nur – er kann es.„, die FAZ meint „Wer seine melodiös zwingenden Lieder so herzzerreißend intoniert, ja manchmal sogar herausbrüllt, der darf im Titel des Albums ruhig den Egoisten geben.“ und Guitar meint einfach: „Höchst empfehlenswert.” Dem schließen wir uns an. Und ergänzen um die Show. Am 6. November kommt Matthew Logan Vasquez mit neuen Lieblingsliedern und alten Hits in die so sympathisch-schöne Nochtwache.




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: End Of Green

2. November 2017 - 8:00:58 - Albumreview, concert-news präsentiert, Knust, Konzert-Tipps, Tickets, Verlosungen

Das Ende naht! Nicht nur das Ende des Jahres, sondern auch das End Of Green. Teilweise ist es sogar schon angekommen, nämlich in Form von „Void Estate„, dem aktuellen Album der schwäbischen Gothrocker. Seit dem 18. August können Fans des melancholischen Düsterrocks sich mit dem neuen Werk auf das bevorstehende Live-Erlebnis einstimmen. Zwei Tatsachen spoilert dieses neunte Studioalbum bereits: Erstens, dass End Of Green sich treu bleiben, in Stilistik sowie Sound. Zweitens, dass sie es auch nach 25 Jahren immernoch drauf haben, ohne sich zu wiederholen oder sich in Richtung Belanglosigkeit zu spielen. Wie die Kollegen von metal.de es in ihrer Rezension formulieren: “Void Estate” bildet den Schmelztiegel zwischen Gothic und Alternative Rock, Doom Metal und Dark Rock. Dabei klingt das Album erstaunlicherweise zugleich schwermütig, melodiös und angenehm zugänglich. Erstaunlich ist es vielleicht nicht unbedingt, aber ansonsten absolut treffend beschrieben.

Dem haben wir nur noch eines hinzuzufügen: Tickets! Und zwar 2 x 2 freie Eintritte in Form von Gästelistenplätzen für die Show am 11. November im Knust, präsentiert von concert-news. Wir losen aus unter allen Teilnehmern, die uns bis übermorgen, am 4. November um 21 Uhr eine E-Mail an verlosung(at)concert-news.de schicken. Darin steht bitte euer voller Name und im Betreff „Greenzeug“. Wer noch Teilnahmebedingungen braucht, bitte hier entlang, wer noch Tickets braucht, nachdem er nix gewonnen hat, bitte dort entlang. Wir freuen uns auf die Show und wünschen euch schon einmal viel Spaß! (df)


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: Casper

1. November 2017 - 12:00:07 - concert-news präsentiert, Konzert-Tipps, Verlosungen

Ausverkauft. Logisch. Nichts geht mehr für die Show von Casper am 8. November in der Sporthalle. Fast nichts. Denn wir: haben noch welche. 2×2 Plätze auf der Gästeliste. Reserviert für: euch. Und da wollen wir auch gar nicht mehr groß sabbeln, wir haben uns schließlich schon hier und hier gefreut, wir hauen die Dinger jetzt raus. Und das wie immer.

Schickt uns einfach bis Freitag, 12 Uhr eine E-Mail mit eurem kompletten Namen und dem Betreff „Caspertheater“ an verlosung(at)concert-news.de (hier gibt es die Teilnahmebedingungen). Wir losen aus. Fertig. Sonst nichts. Einfach so. Gern geschehen …




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Chor des Monats: Oktober 2017

1. November 2017 - 8:00:49 - Chor des Monats

Nachdem wir im September etwas runtergefahren und die Akkus aufgetankt haben, ging es im Oktober wieder rund. Wir besuchten diverse spannende Shows und schreiben hier, wie es war:

Bush | Hamburg | Copyright Doreen Reichmann, 2017, all rights reserved

*** Silverstein (2.10., Logo) Eine Stunde wurde geschwitzt, gesungen und getanzt, eine Stunde zimmerten Silverstein alte Kracher und neue Hymnen ins ausverkaufte Logo und eine Stunde war es eine wunderbare Sache. Aber eben nur eine Stunde  … (mf) *** Louka (3.10., Nochtwache) Diese junge Dame war lange Zeit eher unspektakulär. Unerklärbar wieso eigentlich. Verrucht und kraftvoll überzeugte Louka bei ihrer ersten Tour. Nicht nur das Publikum kriegte nicht genug von ihr, auch die Singer-Songwriterin selbst war hin und weg von dieser überwältigenden Resonanz. Besonders auffällig, wie hart sich Louka im letzten Jahr entwickelt hat. (tki) *** Nicholas Müller (5.10., Polittbüro) Manchmal reicht auch ein kleiner musikalischer Anteil, wie bei der Lesung von Ex-Jupiter Jones Sänger Nicholas über seine Angststörung. Unglaublich wie ehrlich und humorvoll er seinen alltäglichen Wahnsinn nicht nur als Buch auf Papier gebracht hat, sondern auch wie er genau das auf der Bühne präsentierte. Gänsehaut inklusive. Zwischendurch singt er „Trusty an true“ von Damien Rice und holt sich mal eben ein Teil von Herrenmagazin auf die Bühne. Bewegend, bewundernswert und ein absolutes Highlight des Monats. (tki) *** Bush (6.10., Große Freiheit) Gavin Rossdale rockt die Freiheit als wären Bush nie weg gewesen. Die Setlist ließ keinen Song vermissen und auch die neueren Songs fügten sich wunderbar ein. Großartige Show  und tolle Stimmung. (dr) weiter…


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Ticketverlosung: The Skatalites

31. Oktober 2017 - 12:00:56 - concert-news präsentiert, Konzert-Tipps, Monkeys, Verlosungen

„Feels Like Summer“ behaupten Weezer auf ihrem tollen neuen Album und singen von den „Beach Boys“ und der „Happy Hour“. So ähnlich und doch ganz anders wird es am 4. November im Monkeys Music ClubThe Skatalites kommen nach Hamburg, im Gepäck haben sie ihre neue „The Best Of The Skatalites“-Compilation und das letztjährige „Platinum Ska“-Album. Siehe und höre hier.

Wir präsentieren euch die Show der Ska- und Reggae-Legende und verlosen hier und jetzt 2×2 Tickets. Schickt uns bis Morgen, 18 Uhr eine E-Mail mit eurem kompletten Namen und dem Betreff „Platinum Ska“ an verlosung(at)concert-news.de (hier gibt es die Teilnahmebedingungen), um bei der Ticketverlosung mitzumachen. Und hört so lange das neue Weezer-Album! (mf)


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Love A

31. Oktober 2017 - 8:00:18 - Konzert-Tipps, Molotow

„Ich habe zehn Jahre gewartet. Vor zehn Jahren hätte ich nicht gedacht, dass es zehn Jahre werden. Vor zehn Jahren stand die ganze Welt offen und hat sich in zehn Jahren langsam geschlossen“. Willkommen in den Duftnoten, als es auch Bands wie Virginia Jetzt! und Anajo und natürlich der Locas In Love-Sidekick Karpatenhund versuchten. Locas In Love haben jetzt also zehn Jahre gewartet und veröffentlichen „Saurus“ als „Saurus X“ neu. Am 27. November. Erklärt sich bis dahin schon fast vollumfänglich von selbst und wem das nicht genügt, findet alle speziellen Album-Jubiläumsfeatures hier. Aber stimmt das von da ganz oben eingangs denn? Im Ernst? Völlig egal aber tolle Zeilen.

Bisschen Nerdwissen für den Tresen vor dem Konzert lieber. Wegen rechtzeitig kommen und bisschen Luft haben und posen und so: Isis-Maria Niedecken, Joana-Josephine Niedecken sangen auf „Mabuse“ mit. Ja, die Niedeckens. Und auf „Honeymoon Is Over (If You Want)“ zupfte Malcolm Middleton die Gitarre als er gerade mal freie Zeit von Arab Strap erhielt. Und niemand, nicht mal Kettcar, haben diese subtextuellen Arrangements im Haus deiner Eltern differenzierter, intensiver, nachvollziehbarer, spürbarer und pointierter zugleich hinbekommen. Locas In Love: 18. November im Molotow. Denn „die Show muss gar nicht weitergehen. Wir könnten ganz einfach aufhören“.  (kel)


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Rolling Punks

30. Oktober 2017 - 16:00:47 - concert-news präsentiert, Molotow SkyBar

Die Rolling Stones machen Power-Pop? Hört man sich „Money On It“ an, kommt einem ein junger Mick Jagger in den Sinn. Im Damals, im Jetzt, in der Garage. Und wenn danach „Better Find Out“ läuft, sieht man ihn mit einem Board durch den Park skaten mit den Buzzcocks auf den Kopfhörern. Ein ulkiges Bild, ein spannendes Bild.

Beide Songs stammen vom aktuellen Together Pangea-Album „Bulls & Roosters„, das im August erschien. Und mit dem die Band aus Kalifornien, die seit 2009 musiziert und jetzt vier Alben veröffentlicht hat, am 24. November ins im Molotow (Skybar) kommt. Den Support übernehmen Lookapony aus den Niederlanden – und die passen mit Songs wie „You Will Die“ ziemlich gut zum Headliner und machen aus der Geschichte eine ziemlich runde. Hier bekommt ihr Tickets. (mf)




Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher

Heute in Hamburg

30. Oktober 2017 - 12:00:17 - Konzert-Tipps

Ist ja nicht so, dass heute wenig los ist. Kellermensch, Till Brönner, Kraftklub, The Supersuckers und Madeline Juno sind in der Stadt. Schon mal amtlich. Und doch geht da noch mehr. In der Astra Stube zum Beispiel spielen Furious Few, die als ME einst Bands wie die Queens Of The Stone Age, Kasabian oder Death From Above 1979 supporteten.

Jetzt heißen sie anders, haben eine neue Platte auf Noisolution draußen und zocken sich auf dieser durch dunklen Rock N Roll, Blues, Soul und ein bisschen Garage. „‚The Devil Makes Five‘ oder ‚A Bad Love‘ grooven ohne Tempo, ‚Nothing Again‘ dagegen prescht fies und dreckig nach vorne und ‚The Quarters‘ kann sich nicht zwischen totaler Eingängigkeit und verfuzzter Wildheit entscheiden.Steht hier. Hier laufen „Something Is Broken„, „The Devil Makes Five“ und „A Tale Of Two„.

Einen Zacken verwirrender, verrückter, einfach anders wird es im Logo. Igorrr spielen sich durch Trip Hop, Death Metal und Barockmusik und weil wir das eh nicht passend beschreiben können, gibt es hier einfach einen Link, hinter dem sich ein komplettes Konzert versteckt.

Was die Sache noch spanneder macht ist: Kavrila übernehmen den Support, die düstere, doomige, brutale, böse, harte und tolle Band, die man kennen muss. Hier geht’s zum Interview.

Und das bedeutet eben: Ist ja nicht so, dass heute wenig los ist. Kellermensch, Till Brönner, Kraftklub, The Supersuckers und Madeline Juno sind in der Stadt. Und Furious Few und Kavrila auch. Und nu? (mf)


Ihr braucht Tickets? Dann Theaterkasse Schumacher