1997 eröffnet, stellt das Hafenklang an der Großen Elbstrasse Monat für Monat ein wild-gemischtes Konzertprogramm zusammen. Die Namen der Bands können kruder kaum sein. In der einzig wahren Punk-Höhle der Stadt geben sich Musiker aller Genres die Klinke in die Hand. Nicht nur (Post)-Hardcore, Punk und Metal-Kapellen aus aller Herren Länder prägen die Konzert-Flyer. Hier kommen insbesondere Freunde des Reggae und Ska häufiger als anderswo auf ihre Kosten. Wer’s noch nicht kennt, sollte demnächst mal vorbeischauen. Fast immer Abendkasse zu kleinen Preisen. (dis)

Heute, 15. Mai: “Ska Punk United” mit Distemper, Skannibal Schmitt und den Mad Monks.

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.