Zu den Bands, die sich nur selten in Hamburg blicken lassen gehören zweifelsohne Pearl Jam und die Rolling Stones. Nun ist Berlin mittlerweile in weniger als zwei Stunden zu erreichen, aber was nützt es, wenn das einzige Deutschland-Konzert von Eddie Vedder & Co. mal wieder ratzefatze ausverkauft war.

Nicht so rasant verläuft der Vorverkauf für die Konzerte der Rolling Stones. Aber auch zu den legendären Shows der Rock-Giganten pilgern Tausende von Fans aus unserer Stadt. Wenn sie denn stattfinden. Nachdem Gitarrist Keith Richards mal wieder klettern musste und von einer Palme stürzte (beim letzten Mal war es eine schnöde Leiter), mehren sich die Anzeichen, dass auch die ersten Shows in Nürnberg, Leipzig und Frankfurt verschoben werden könnten. So gab es heute für die genannten Konzerte plötzlich keine Karten mehr zu kaufen. Die ersten 15 Konzerte der Europa-Tour wurden bereits auf unbestimmt verschoben.

Wer Tickets hat, sollte ab und an mal auf die aktuellste Stones-Seite schauen. (dis)

 

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.