Klasse war’s, was es da eben im Hamburger Knust auf die Ohren gab. Einen rockig entspannten Abend mit One Fine Day, Zebrahead und The All American Rejects. Lang genug mußte ich auf letzt genannte warten, da das für Anfang des Jahres angesetzte Konzert der AAR kurzfristig abgesagt wurde. Und obwohl in der Markthalle parallel Dredg und Speedway 69 spielten, habe ich die Entscheidung für den Abend im Knust kein Stück bereut. Es war nicht ausverkauft aber gut gefüllt und mit dem spitzenmäßig gelaunten Publikum fiel es den drei Bands sichtlich leicht, durch einen gelungenen Abend zu führen. Vielen Dank die Herren! (cR)

Einen kleinen visuellen Eindruck gibt es in der Sektion “Konzertphotos” hier auf der Seite – zu finden: rechts in der Rubrik “Hauptsachen”. Gute Nacht!

Photo: Carina Rudolph

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.