Sie ist gerade 18 Jahre alt. Verdammt. 18! In Worten: Achtzehn. Und dabei schon so groß. Großartig. Anja Plaschg versteckt sich hinter dem Namen Soap & Skin, nimmt Anlauf, schaut, spielt und dringt dann in unsere Herzen ein. In unseren Verstand. In unsere Seele. Und das Erschreckende daran: Dazu braucht sie gar nicht viel. Ein Klavier. Ein paar Knöpfe. Ihre Stimme. Ihre Songs. Und wir? Wir genießen diese Melancholie. Die düstere Atmosphäre. Die warmen Vokale, die leisen Beats, die wunderbaren Lieder. Und die Vorfreude dazu. Am 13. März erscheint ihr Album “Lovetune For Vacuum”. Am 25. März spielt sie in Hamburg (Kampnagel). Hach. (mf)

Share.

1 Kommentar

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.