Es dauerte eine Weile bis sich die dänischen Landmenschen The River Phoenix auf ihren Bandnamen geeinigt hatten. Immerhin stand ja auch noch “Stand by me” zur Debatte. Aber das hätte ihrem Album “Ritual” gegenüber dann doch zu viel Leinwandkitsch assoziiert. Dann doch lieber, wie auf dem Cover so schön nachgezeichnet, schon in der Morgenstunde dicke Lippe riskiert. Dredg kommen in den Sinn, Death Cab For Cutie waren auch gerade noch da. Für Billy Corgans Resterampe haben sie in Kopenhagen den Support gegeben und sicherlich gut ausgesehen. Ausgebreitete Flächen angefüllt mit Lärm, Bilder für den Emo-Rahmen und das auf “Engines Fuel” auch mal in epischer Breite. Wir verlosen 2 x 2 Tickets für das Konzert am 2. April in der Prinzenbar. Mail mit dem korrekten Namen der The River Phoenix– Myspace-Seite im Betreff langt. (kel)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.