Jemand kollabiert? Zu früh! Kein düsterer Ha(r)fenklang mit Ville Valo wartet am 20. Januar dort unten an der Elbe. Denn hinter diesem Projekt namens HiM steckt der Kalifornier Doug Scharin. Nicht, dass die Lichter dort zwischen Dub-Experimenten und Elektronika nun unbedingt heller wären, als bei den Finnen. Im besten Sinne unaufgeregter flackern sie allemal. Genau hiMschauen lohnt sich also. In jeder HiMsicht! (kel)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.