Es gibt Länder, die sind auf der Musiklandkarte eher selten vertreten. So zum Beispiel Alaska. Auch wenn es politisch zu den USA gehört, war man vor 4 Jahren doch ziemlich überrascht, als Portugal. The Man mit ihrem Debütalbum „Waiter: You Vultures!“ um die Ecke kamen.

Die Jungs leben zwar mittlerweile in Portland, um näher an der Indieszene zu sein, aber sie sind mindestens genauso fleißig als würden sie noch im abgeschiedenen Alaska leben. Vier Alben in vier Jahren und das nächste ist schon für Frühjahr 2010 angekündigt: “American Ghetto”. Vielleicht stellen sie auch schon ein paar der neuen Songs am kommenden Sonntag, den 15. November im Knust vor. Tickets gibt es hier oder an den bekannten Vorverkaufsstellen. Los geht es 21 Uhr. Supporten werden übrigens The Builders & The Butchers. (dr)

Share.

2 Kommentare

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.