Eine Frau, ein Mann, eine Platte – ein mächtiges Beast! Sängerin Betty Bonifassi und Produzent Jean-Phi Goncalves spielen nicht nur am 1. Dezember im Knust, sondern veröffentlichen auch exakt heute ihr unglaublich starkes Debüt. Das heißt wie sie und klingt wie kaum etwas anderes. Wie eine wirre Kreuzung aus Grace Jones, Tricky und den Gorillaz nämlich, wie ein Cross-Over aus Trip Hop, Jazz, Down Beat, Gitarre, Pop. Das Resultat ist famos, Songs wie „Out Of Control“ (Video? Hier!), „Mr. Hurricane“, „Finger Prints“, „Microcyte“ sind pure Tanzflächenfüller. Eingängig und warm, verträumt und glasklar, gleichzeitig verschroben, ungemütlich, anstrengend, dunkel. Zum Gutfinden eben. Zum ins Herz schließen, Merken, Freuen, Genießen, Schwitzen. Weil es keine bessere Tanzmusik gibt. (mf)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.