Es gibt Tage, da freut man sich über Konzertverschiebungen. Der 25.11. vergangenen Jahres war so einer. An diesem Tag sollten auf diversen Bühnen verteilt die Silversun Pickups, Tegan and Sara und The Temper Trap spielen. Das Konzert von The Temper Trap wurde glücklicherweise rechtzeitig verschoben und so musste sich der Indie-Jünger nur noch zwischen Silversun Pickups und Tegan And Sara entscheiden.

Die Zeit rennt, nun ist es also soweit, das Nachholkonzert von The Temper Trap steht vor der Tür. Genauer gesagt am 26. Februar im Molotow. Aber wieso nun “eindrucksvolles Indie-Doppel”? Ganz einfach, im Vorprogramm spielen die nicht minder-tollen The Joy Formidable und “formidable” kann mit “eindrucksvoll” übersetzt werden. Was die Schreiberin nach der Liveprüfung in London nur bestätigen kann.

The Temper Trap

Gleiches gilt für The Temper Trap. Die Jungs aus Melbourne, wegen der besseren Expandierungsmöglichkeiten in Australien jedoch derzeit wohnhaft in England, hatten letztes Jahr mit “Science of Fear” einen kleinen Indiehit und legten sofort mit ihrem Debütalbum “Conditions” nach. Nun gehen sie endlich auch in Deutschland auf Tour und das sollte man gewiss nicht verpassen. Nicht nur um beim anschließenden Chartserfolg behaupten zu können, von Anfang an dabei gewesen zu sein …

Mit ein wenig Glück habt ihr auf eurem Lieblingskonzertblog die Möglichkeit, eines der letzten Tickets zu ergattern. Denn leider ist das Konzert mittlerweile ausverkauft. Wir verlosen 2×2 Tickets! Schreibt uns einfach aus welchem Land Sänger Dougy Mandagi eigentlich stammt und packt euren vollständigen Namen dazu. Der Betreff lautet “The Temper Trap”. Viel Glück!

Fotos und Text: Doreen Reichmann

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.