Kennt ihr noch Gary? Nein?
Die Band um Robert Stadlober und Rasmus Engler brachte 2001 ihr Debütalbum “The Lonely Cnorve Machine” raus. Das klang so wunderbar erfrischend, dass man sich eigentlich schnell Nachschub wünschte. Aber bis auf die Single “Green Trees” war da erstmal nichts zu holen. Fast ein Jahrzehnt hat es gedauert, nun ist das Werk endlich fertig, erscheint am 28.05. und hört auf den Namen “One Last Hurrah For The Lost Beards Of Pompeji”.

Erste Songs konnte man schon 2007 (!) im Vorprogramm von The Electric Soft Parade im Molotow vernehmen. Sie sind halt nicht die schnellsten. Deshalb empfiehlt es sich auch, heute im Turmzimmer des Uebel & Gefährlichs zu einem Konzert der Jungs (und dem Mädel) vorbeizuschauen. Wer weiß, wann sich die Gelegenheit wieder bietet. 21 Uhr geht’s los. Tickets gibt es noch für 13 Euro an der AK.  Support sind Tusq, die sich aus Mitgliedern von Herrenmagazin, Schrottgrenze und D-Sailors zusammensetzen. Wenn das mal nichts ist. Indie-Abend galore, hin da! (dr)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.