… und Chris. Zusammen The Bishops. Und gestern mal wieder in Hamburg. Keine Vorband und dann herrlich schnörkelloser 60s-Pop, die Kinks zuweilen ins Grab geschubst. Man sagt, dass Bands, vom Bühenrand dort oben, nur die ersten fünf Reihen sehen. Viel weiter ging’s dann leider auch nicht. Höhe Merch-Stand war Schluss. Und die, die den zweiten Montag des Jahres nicht faul auf der Couch sassen, bekamen das, was sie wollten, was sie verdienten. Keiner enttäuscht, keiner pleite. 7″ für € 2, EP für € 5, LP für € 10. Signiert und diskutiert. Fair kommt vor. Herrlich symphatisch, die Herren Bishop…und Chris! (dis)
Die Galerie:

[flickrset id=”72157625795819024″ thumbnail=”square” overlay=”true” size=”medium”]
Share.

2 Kommentare

  1. Die Jungs haben wieder ganz viel Spaß bereitet. Super Gig! Die neuen Stücke haben mir auch gut gefallen. Die Bishops wollen hier etwas Neues ausprobieren. Das ist auch legitim nach zwei Alben.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.