Die Schweden, die ein kleines bisschen wie die Libertines auf Pop klingen oder vielleicht auch einen musikalischen Tick in Richtung der Drums gehen und die weite Welt von Göteborg aus erobern wollen, konnte man bereits im Herbst auf dem Reeperbahn Festival in Hamburg erleben, dieses Mal kommen Bye Bye Bicycle dann ganz allein. Und zwar am 4. Februar ins Molotow. Erwarten darf man soliden Pop der Sparte „Indie“ mit dem ein oder anderen Ohrwurm. Einen Vorgeschmack mit jeder Menge Astrid Lindgren-Atmosphäre gibt’s zum Beispiel hier in dem Video zu „Northpole“ zu finden. Sonst auch auf ihrem gelungenen Erstling „Compass“. Und der zeigt über die hitverdächtigen Songs „Haby bay“, „500 Miles“ und „Navigation“ direkt auf Repeat. (eh)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.