2009 drehten sich die Oxforder Stornoway zu ihrer ersten Single „Zorbing“ noch auf einem Spielplatz-Karussell im Kreis bis dem Zuschauer schwindelig wurde. 2010 folgte dann auch das Debütalbum „Beachcomber’s Windowsill“ und rechtzeitig dazu ein neues, garantiert schwindelfreies Video zum Re-Release von „Zorbing“. Fühlten sie sich jetzt zu alt für Spielplätze oder ist ihnen beim Gucken ihres Videos selbst schwindelig geworden? Wir wissen es nicht.

Was wir aber wissen: Nach ihrem Auftritt beim letztjährigen Reeperbahn Festival (Foto) kommt die Band am 10. April zu ihrem ersten regulären Konzert zurück ins Knust nach Hamburg. Wer auf Harmoniegesänge und sommerliche Folk-Pop-Klänge steht, hingehen! Ein vorheriger Besuch auf der nahen Dom-Achterbahn lässt sich ja zudem in Erwägung ziehen! (ak)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.