Sie kann getrost als wuchtige Psychedelie durchgehen, die Beschreibung eines Konzertes von The Soundtracks of Our Lives. Stammt zwar nun auch schon aus dem Jahr 2009, doch die Band geht ja ohnehin gerade ohne wirklich aktuelles Material auf Tour. Mal abgesehen von einer “rückblickenden Werkschau samt vieler Neuinterpretationen ihrer Klassiker”. Am 27. April kann das im Uebel & Gefährlich live unterfüttert werden. (kel)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.