War gar nicht notwendigerweise zu erwarten, dass das studentische Festival-Projekt in Lüneburg noch einmal derartig durchstartet. Lag da doch in den vergangenen Jahren intern mancher Stolperstein breit im Weg herum. Doch es ist keine Frage, dass das Lunatic (10. und 11. Juni) lebt und sogar ein paar gesunde Kilogramm zugenommen hat.

Zwei Tage statt nur einer, neuer Platz auf dem Campusgelände und ein Line-Up zwischen Vokuhila, Sex & Motion und strippenden Würstchen. Das maximal charmante Festival im Modus höchster Vorfreude findet sich beim Klick auf das Plakat hier gleich rechts. Oder eben auch dort. Einen Vorverkauf gibt es selbstredend auch. (kel)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.