Es gibt CDs, denen ist man ab der ersten Sekunde verfallen. Dazu gehört „Chiaroscuro“, der Erstling des Norwegers Einar Stray. Was Jónsi für die Isländer, Get Well Soon für uns Deutsche oder Conor Oberst für die Amerikaner ist, scheint Stray für die Norweger zu sein. Klangwelten werden geschaffen, im Duett besungen, mit Streichern und Klavier unterlegt. Lieber Leser, schließe die Augen, lausche und lass dich voll und ganz darauf ein!

Auf das Konzert in der Zentrale des Thalia Theaters am 04. Januar (präsentiert vom Immergut-Festival), zusammen mit den kürzlich noch abgesagten Me And My Drummer, freuen wir uns schon sehr. Das Album erscheint bei uns übrigens offiziell zwar erst am 20. Januar, ist aber am Konzertabend natürlich auch käuflich zu erwerben. Guter Vorsatz für’s neue Jahr also. (eh)

 

 

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.