Nicht nur die einfach etwas mehr zusammengeraffte Deko war für größere Bühnen bestimmt, auch Band und Publikum. Wer an diesem Abend im Haus III & 70 war, der hatte seine Hausaufgaben gemacht. Nichts da mit norddeutscher Zurückhaltung, es wurde noch Minuten nach verklingen der Instrumente mitgesungen, es fand sich ein mutiger Crowdsurfer und das Konzert von We Are Augustines bot alles, was man so nicht unbedingt erwartet hatte. Nicht einmal die Band selbst und dann, genau dann funktionieren Konzerte eben am Besten, wenn sich Band und Publikum gegenseitig mitreißen.

Mit Bedauern verkündete man von der Bühne, man habe nur noch zehn Minuten und ließ das fulminante Konzert mit ‘Headlong into the abyss’ und dem ‘Chapel song’ würdevoll ausklingen. Als das Licht schon lange wieder an und das Equipment abgebaut war, konstatierte ein immer noch begeisterter Billy Mc Carthy “there’s a lot more Augustines, than just us three”. Recht hat er, da war viel familiäre Liebe im Spiel. (mh)

Share.

2 Kommentare

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.