Bitte hingehen. Zuhören. Und dabei vielleicht ein Bierchen trinken. Am kommenden Montag (24. Juni) treffen sich Regisseur Jonas Grosch, Doc Wenz und Uli Krug von Mardi Gras.BB, Andreas Gutjahr (VUT, Our Label Records), Christof Jessen (Michelle Records), Katharina Wackernagel (Schauspielerin, Produzentin) im Abaton und diskutieren über das Thema “Freibier für alle! Aber was passiert mit den Künstlern, wenn keiner mehr für ihre Arbeit zahlt?“ Klar, es geht um den Wert von Musik und Urheberrecht in der heutigen Zeit.

Doch an diesem Abend passiert noch mehr. “A Silent Rockumentary“, der Dokumentarfilm über Mardi Gras.BB von, genau, siehe oben, Regiseur und Produzent Jonas Grosch, feiert seine Premiere (-> Trailer), die Band selbst tritt auf und als Vorfilm gibt es „Michelle“ von Dorothee Swinke über Michelle Records. Nur Freibier, das gibt es vermutlich nicht … (mf)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.