Damals vor ungefähr drei Jahren, als Mumford and Sons (die bekanntlich immer gut genug für eine Erwähnung bei uns sind) noch im vergleichsweise kleinen Docks spielten und nicht die Headliner der großen Festivals waren, zu dieser schönen Zeit hatte Johnny Flynn die Ehre, ihr Konzert einzuleiten. Supportbands sind ja häufig ganz nett, nerven irgendwie ebenso so oft und manchmal, ja manchmal sind sie einfach großartig. Letzteres traf absolut auf Flynn zu, der mit seiner von Geigen getragenen Folkmusik den ausverkauften Club schon mit den ersten Takten verzauberte.

Seitdem warten wir ungeduldig auf seine Wiederkehr und das Reeperbahn Festival (25. – 28. September) macht es möglich! Sobald also der Zeitplan feststeht, gilt es eines zu tun: Flynn darin dick umranden und rechtzeitig vor Ort sein! Soviel sei schon mal gesagt: Er wird Freitags spielen, er wird ohne Band kommen und er hat sicher sein neues Album “Country Mile” im Gepäck. Wird gut, versprochen! (eh)

Share.

1 Kommentar

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.