Weiter, weiter, weiter. Und dann: weiter. Skid Row gibt es mit einer kurzen Unterbrechung seit 1987 und auch wenn sie nie den Erfolg von Bands wie Guns N Roses oder Bon Jovi hatten (und auch wenn Front-Legende Sebastian Bach seit 1999 nicht mehr dabei ist), werden sie nicht müde, auch 2014 noch Heavy Metal zu spielen und um die Welt zu touren.

Am vergangenen Freitag erschien die neue EP “Rise Of the Damnation Army – United World Rebellion: Chapter Two” (und damit der Nachfolger von “United World Rebellion – Chapter One“) und neben fünf neuen eigenen Songs sind auch gleich zwei Cover-Versionen drauf: “Sheer Heart Attack von Queen und “Rats In The Cellar” von Aerosmith.

Die Band dazu: “Diese Songs fügen sich nahtlos in den Kontext der United World Rebellion: Chapter Two ein. Sie haben beide diese ‘Steh auf und kämpf’-Attitude. Diese Lieder hatten schon in unserer Jugend eine Bedeutung für uns und wir haben sie geliebt. Soweit wir wissen, sind sie auch nie gecovert worden und sie sind immer noch aufregend und passen perfekt auf das Album zusammen mit den anderen Songs.”

Live sind Skid Row am 13. November als Support von Saxon in der Markthalle zu erleben. (mf)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.