2012_Hedvig MollestadDie Fabrik. Ein historischer Ort, ein wichtiger Ort. Und wenn man nach der schönsten Location in Hamburg und in Deutschland sucht, dann ist man in der Fabrik genau richtig.

Gegründet wurde sie 1971, im Laufe der Jahre spielten hier Bands wie Nirvana, AC/DC, Nina Simone, BB King oder die Blues Brothers, hier wurden aus kleinen große Bands, hier wurden aus Talenten gestandene Musiker.

Nun startet das Kultur- und Kommunikationszentrum in Altona eine neue Konzert-Reihe und wir sind sehr stolz, die “New Faces” präsentieren zu dürfen. Ziel des Ganzen ist es nämlich, “eher unbekannte Talente aus dem unbersichtlichen internationalen Künstlerpool vorzustellen”.

Am 29. Oktober wir das Hedvig Mollestad Trio – bestehend aus Gitarristin Hedvig Mollestad. Bassistin ist Ellen Brekken und Schlagzeuger Ivar Bjoernstad – die Reihe eröffnen und damit eine Band, die mit ihrem fulminanten Cross-Over aus Jazz, Rock, Doom, Psychedelic und Stoner ganz schön abliefern wird. Ungefähr so:

Drei Platten haben die Norweger bereits bereits veröffentlicht, zuletzt kam im Sommer das “Enfant Terrible”, auf dem sich auch der Song von oben – “Laughing John” befindet und das die Kollegen von Plattentests.de zum Anlass nahmen, Hedvig Mollestad einen Brief zu schreiben.

Ein würdiger erster Act also. Wir empfehlen aus tiefstem Herzen den Besuch. Und freuen uns ebenso schon auf den zweiten. Anfang Dezember spielt die amerikanische Songschreiberin, Sängerin und Pianistin Stephanie Nilles im Rahmen der “New Faces”. (mf)

 

 

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.