MIU_02Am 21. August veröffentlicht Miu​ ihr Debüt-Album “Watercoloured Borderlines“, am gleichen Tag stellt sie es im Knust vor. Und wenn man der hiesigen Presse glauben darf, dann kommt da Großes auf uns zu. “Den Soul von Donny Hathaway, den Charme einer Audrey Hepburn, aber auch das Abgründige von Amy Winehouse und die Stärke einer Adele.“ schreibt das Abendblatt, “Die Band spielt exzellent und knackig auf den Punkt; Mius Stimme erledigt den Rest. Wenn das so weitergeht, wird Miu nicht mehr lange unbekannt bleiben.“ findet der NDR.

Grenzen haben sich Miu​ und Band, die das Album mit Produzent Dennis Rux, den man als Musiker bei den Trashmonkeys und Rhonda kennt, aufgenommen haben, keine gesetzt. Gemacht wurde, was gefällt und wenn es besser klang, dann war es halt so: “So arbeiteten wir beispielsweise an einem Soulstück und dann war da plötzlich ein Discobeat drin. Auf den ersten Blick nicht passend. Auf den zweiten absolut cool.” Klingt sympathisch. Und klingt gut: Das Video zu “Livin It Up” läuft hier. (mf)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.