cn_praesentiert21Indie-Folk wird häufig mit lauen Sommerabenden und Surfer-Boys asoziiert, welche sämtliche Lagerfeuer dieser Welt mit ihren ungestimmten Gitarren in den Wahnsinn treiben. Richtig guter Indie-Folk passt jedoch nicht nur in die Grillabend-Playlist, sondern erfreut auch im Winter die Lautsprecher aller WG-Küche und Altbau-Wohnzimmer. Wer schonmal mit einem randvollen Glas Rotwein neben dem Plattenspieler saß und in die Dunkelheit der Nacht gestart hat, während im Hintergrund Bon Iver, The Decemberists oder William Fitzsimmons lief, der weiß, wovon ich rede.

Kristian Matsson ist einer dieser Folk-Musiker, der nicht auf der „Surfbrett und Limetten-Bier“-Welle mitreitet. Voller Selbstironie bespielt der 1,70m große Schwede unter dem Pseudonym The Tallest Man On Earth seit 2006 die Bühnen dieser Welt. Den internationalen Durchbruch schaffte Matsson 2008 mit seinem Debütalbum „Shallow Grave“, welches von Pitchfork in den Himmel gelobt wurde. Anschließend ging es für den größten Mann auf diesem Planeten mit Bon Iver auf Tour und auch sein zweites Album, „The Wild Hunt“, entstand komplett auf Tour.

Mit dem aktuellen Album, „Dark Bird Is Home“, kommt Matsson im Frühjahr 2016 nach Hamburg und wird am 17. Februar auf Kampnagel für ein paar glückselige Wintermomente sorgen. (hw)

P.S: Bob Dylan ist auch nur 1,71m groß.

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.