Mittwoch, Juli 28

JUbelarien

0

ju_me_promo_02Ju & Me haben die Lampe an. Luftballons kreisen um Seifenblasen, Skepsis begibt sich mit Optimismus in einen, naja, wohlig anmutenden Spagat. Und wenn es doch mal weh tut, hilft immer noch der kurzzeitige Blick in die Ferne. Nicht in den Fernseher. Oder ein Handstand. Und sonst so?

Ju & Me sind nicht nur das bezaubernde Duo Judith O. Mattes & Holger Jan Schmidt aus Bonn. An dieser Stelle könnte es nun persönlich werden denn beide sind, eher wenig artgerecht, schräg ins Leben gebaute Menschen. Inklusive eines Faibles für verdammt gut duftende, trotzdem oft sehr direkte Befindlichkeiten. Mir fällt dazu dieser Wolf Maahn-Claim aus den Achtzigern ein. „Direkt ins Blut. Absolut.“, der nach Kraftmeierei gemahnen mag. Und vielleicht trifft ja genau dieser Umstand auch den Doppelpunkt zwischen den hinreißend schönen Zeilen der Ju & Me-Texte. Emotionen kosten … Kraft. Das Leben, der Sturz, der innere Aufstand, ein Traum, der weiterlaufen lässt. Gitarre & Gesang in einer stetigen Kreisbewegung. In der schönsten Hasenschaukel der Welt. Und manchmal am 23. Januar auch wieder in der traurigsten. Aber das macht dort ja nichts. Im Gegenteil. (kel)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.