Wakey WakeyEs gibt ein neues Album von Wakey Wakey. Schon am 26. Februar erschien “Overreactivist”, jetzt feiern wir es auch mal ein bisschen ab. Denn was dieser Michael Grubbs, der Mann hinter Wakey Wakey , hier abliefert, ist schon ganz schön gut. Ach was, es ist toll, es ist schön, es ist ein wunderbares Album mit wunderbaren Songs.

Songs voller Gefühl und Leidenschaft, Intimität und Persönlichkeit, voller Schönheit, Opulenz und Eindringlichkeit. Zitat Grubbs: “Dieses Album ist das persönlichste und authentischste Statement in meiner Karriere bis jetzt.

Das Ganze ist Pop und das zu jeder Sekunde. Doch in einer Form, die über Pop hinaus geht. Einmal, weil Grubbs hier mit Streichern, Klavier und Bläsern arbeitet – und einmal, weil er dabei nicht übertreibt. Auf den Punkt, könnte man sagen. Mit Herz und Verstand oder einfach richtig. Bitte mal “Golden” hören und “Adam & Eve” und auch “Homeless Poets“. Und dann auch live genießen. Am 21. März gibt’s Wakey Wakey  im Knust. (mf)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.